Zum Inhalt springen

Monat: März 2006

Rezept: Tiramisu ohne rohes Ei

Der Nachtisch-Klassiker der italienischen Küche ist zweifelsfrei das Tiramisu aus Löffelbiskuits und einer leckeren Creme. Leider wird diese im Original mit rohem Ei zubereitet, was viele Menschen versuchen zu vermeiden. Und auch mir geht es so, dass ich — obwohl ich sehr frische Eier direkt auf dem Markt kaufen kann — möglichst versuche auf rohe Eier zu verzichten.

Wer dennoch nicht auf ein leckeres Tiramisu verzichten
möchte findet in dem folgenden Rezept eine passende Möglichkeit:
Tiramisu ohne rohes Ei nach einem Rezept von Rike. Diese Variante schmeckt ebenso gut wie das Original und der Nachtisch für das nächste italienische Menü ist gerettet.

13 Kommentare

Rezept: Einfacher Bananen-Schokoladen-Nachtisch

Einfacher und schneller Bananen-Schokoladen-Nachtisch

Das folgende Rezept für Schokoladen-Bananen stammt von ebenfalls von Rike. Wir haben es zusammen vor ein paar Wochen in Potsdam gekocht. Wobei „gekocht“ hier schon fast ein wenig übertrieben ist… 😉

Dieser Nachtisch hat drei ideale Merkmale: sehr einfach, sehr schnell und sehr lecker. Zusätzlich macht sich die in Alufolie verpackte Banane auf dem Tisch auch optisch sehr gut.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Calalou mit Jerk-Croûtons

Dieses Rezept ist mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Spinat „ohne Blubb“.
Es handelt sich um eine kreolische Spinatsuppe. Wer jetzt denkt „Nicht schon wieder eine Spinatsuppe“
dem sei versichert, dass ich das auch erst gedacht habe. Aber es handelt sich um eine ganz neue und ungewöhnliche
Geschmackskombination, wie sie für die kreolische Küche typisch ist.

1 Kommentar

Rezept: Überbackene Eier auf Spinat und Kartoffelpuffer

Überbackene Eier auf Spinat und Kartoffelpuffer

Heute möchte ich euch ein weiteres Rezept vorstellen, dass ich zusammen mit Rike und Matthias gekocht habe. Es stellt zugleich Rikes Beitrag zum Garten-Koch-Event Spinat dar.

Das Rezept ist relativ einfach zuzubereiten. Nur beim Eischnee muss man aufpassen, dass man diesen nicht zu lange stehen lässt. Sonst ist er nicht mehr stabil genug das daraufliegende Eigelb zu tragen.

2 Kommentare