Skip to content

Jahr: 2017

Fenchel-Clementinen-Salat

Fenchel-Clementinen-Salat mit Schokolade

Gestern habe ich mal wieder meinen alten Kiez besucht und bin dort auf den Markt gegangen. Dort gibt es Horst der seine eigenen Produkte verkauft – unter anderem einen tollen Fenchel mit extrem viel Grün oben dran. Den wollte ich unbedingt haben um etwas davon als Gewürz einzufrieren. Für die Knollen selbst hatte ich mir diesen Salat von Fenchel, Clementinen, Pinienkernen und Schokolade überlegt. Unseren Gästen hat das sehr gut geschmeckt und ich bin gespannt, wie du das Rezept findest.

Leave a Comment

Popkorn von Knalle Popkornkonditorei in Berlin

Knalle Popkorn Butterkaramel Thaiti-Vanille

Neben der Größe der Portion ist „salzig oder süß?“ die einzige Frage, die man gestellt bekommt, wenn man im Kino Popkorn bestellt. Bei der Popkornkonditorei Knalle in Berlin dient das maximal zur Bestimmung der Richtung. Denn klassisches Popkorn wirkt gegen diese Kreationen schon ziemlich langweilig. Ich hatte die Freude eine Mitarbeiterin bei einem Netzwerktreffen kennenzulernen und kurz darauf ein Paket mit allen Sorten der Popkornkonditorei zum Testen bei mir in der Post.

Leave a Comment

Wassermelonen-Drink selbst zubereiten

Rezept für Wassermelonen-Drink

Machmal gibt es Dinge, die drängen sich einem einfach auf. Diesen Sommer ist das bei mir der Wassermelonen-Drink. Den habe ich früher nie wahrgenommen. Aber diesen Sommer habe ich ihn dann innerhalb kürzester Zeit in verschiedenen Restaurants auf der Karte entdeckt. Also: Ausprobieren, für sehr lecker befinden, fragen! Und das Rezept für den Wassermelonen-Drink ist dabei verdammt einfach. Wie bei viele guten Rezepten kommt es vor allem auf die richtige Grundzutat – hier die Wassermelone – an.

1 Comment

Brokkoli-Risotto – Rezept mit blanchiertem Brokkoli

Brokkoli-Risotto

Ein Brokkoli-Risotto wollte ich schon länger mal ausprobieren: Meine Idee dazu war, den Brokkoli nur kurz zu blanchieren und das Wasser davon dann zum Kochen des Risottos zu verwenden. So bliebe der Geschmack erhalten, der beim Blanchieren verloren geht und die zarten Brokkoli-Röschen werden erst ganz zum Ende unter das Risotto gehoben und zerfallen nicht in tausend Teile. Heute hatte ich Osterbesuch im Haus und habe dieses Vorhaben endlich umgesetzt.

1 Comment

Annalenas Seelentröster: Feta und Tomaten

Annalenas Seelentröster mit Feta und Tomate

Vor einigen Wochen war Annalena von Nummerfuenfzehn bei mir und wir haben fleißig am FoodBloggerCamp geplant. Am Tag als sie ankam war ich ziemlich neben der Spur: Einige Dinge liefen einfach nicht so, wie ich sie mir vorstellte und entsprechend niedergeschlagen war meine Stimmung. Ich hätte mich am liebsten in mein Bett gelegt und den Tag einfach nochmal angefangen. Annalena hat meine Stimmung tapfer ertragen und wir kamen wenigstens mit unseren Aufgaben voran.

Abends fühlte ich mich immer noch nicht besser, also übernahm Annalena das Kochen. Wie ihr euch vorstellen könnt, gab mein Kühlschrank nicht viel her, weil wir natürlich auch nicht einkaufen waren. Aus meinen Vorräten entstand dann etwas, das ich seitdem „Annalenas Seelentröster“ nenne. Ein kleines und flexibles Gericht, dass schnell und leicht zubereitet werden kann. Zudem besteht es vor allem aus Zutaten, die man sowieso oft im Haus hat.

Leave a Comment

Birnendessert mit Galgant

Beim letzten FoodBloggerCamp war das Gewürz Galgant von Lebensbaum der Running Gag. Nachdem wir es in der Eröffnung kurz erwähnten, gab es ab diesem Zeitpunkt nur noch Rezepte „mit Galgant“ und „ohne Galgant“. Verena von kommunikation.pur hat die Geschichte in einem schönen Blogpost verarbeitet und dort das neue Trendgewürz Galgant ausgerufen. So viel Aufmerksam macht natürlich auch mich neugierig und ich musste das Gewürz selber einsetzen. Dazu habe ich ein einfaches Dessert mit Birnen nach einem Vorschlag von Lebensbaum zubereitet.

Leave a Comment

Neustart von Jans Küchenleben!

Heute morgen sieht hier in Jans Küchenleben alles irgendwie anders aus. Zum Vergleich ein Bild von gestern:

Als ich vor einigen Tagen beim FoodBloggerCamp in Reutlingen war, habe ich echt wieder Lust auf das Weiterführen dieses Weblogs bekommen. Endlich mal wieder leckere Rezepte online stellen. Ich hatte nur ein Problem: Das „alte“ Jans Küchenleben lief immer noch auf einer völligen veralteten Technik mit Movable Type. Etwa 13 Jahre war diese Installation alt! Und es war eine Qual es zu bedienen – genau genommen war es unbedienbar geworden. Also konnte ich nicht mehr bloggen.

Leave a Comment