Skip to content

Kategorie: Gemüse

Überbackene Pilze (Shjuljen)

Seit einer Weile bin ich „Mitglied“ im Carpe Diem Club. Das ist ein kostenloses Onlinespiel, bei dem man jeden Tag eine Aufgabe erhält und diese lösen kann – oder eben auch nicht. Dabei ist die Idee jeden Tag eine neue Anregung zu bekommen, und sein Leben so abwechslungsreicher, interessanter und reflektierter zu leben. (Mehr dazu hier.)

Die heutige Tagesaufgabe lautet: „Tag der Russlanddeutschen. Bereite heute aus lauter Solidarität mindestens eine kleine russische Spezialität zu (oder nimm sie zumindest zu dir).“ Also habe ich meine Kochbücher konsultiert und daraus ein russisches Gericht zubereitet. Ausgesucht habe ich mir überbackene Pilze („Shjuljen“). Und natürlich bereite ich diese nicht nur zu, sondern verblogge sie hier auch.

Leave a Comment

Weißkohl auf burmesische Art

Vor einer Weile habe ich dieses Gericht aus Burma zubereitet. Dort soll es laut meinem Kochbuch in ähnlichen Varianten an fast jeder Straßenecke zubekommen sein. Statt Weißkohl habe ich aber Spitzkohl genommen, da ich den in einer praktischen Größe für zwei Portionen bekommen habe. Und die Fischsauce habe ich weggelassen – sodass das Gericht auch vegan ist. Auch ohne die hat es sehr lecker geschmeckt.

3 Comments

Gekochte Artischocken

Gerade sehe ich überall Artischocken an den Gemüseständen. Und als ich neulich Besuch hatte, entschieden wir spontan welche zu kaufen und zum Abendessen zuzubereiten. Einfach als gekochte Artischocken ohne Schnickschnack. Diese Art der Zubereitung kannte ich bis dahin noch nicht. Sie ist schlicht und so lecker, dass ich sie inzwischen schon wiederholt habe.

Leave a Comment

Rezept: Regionales Gemüse asiatisch angehaucht

Aktuell ist bei mir gerade eine Freundin zu Besuch, die sich vegan ernährt. Ich dachte, dass ist dann selbst für einen Vegetarier wie mich noch einmal eine extra Herausforderung. Ging dann aber doch leichter als befürchtet. 😉

Der Markt in Cannstatt hat dazu ein wenig regionales Gemüse geliefert, das wir asiatisch angehaucht haben. Das geht schnell und ist flexibel weil ihr das Gemüse auch gegen andere Sorten austauschen könnt. Außerdem habe ich die sonstigen Zutaten neben dem Gemüse sowieso immer im Vorrat, so dass ich das Rezept jederzeit zubereiten kann.

4 Comments

Kanarischer Auflauf (Rezept aus Spanien)

Die Bezeichnung dieses Gerichts als kanarischen Auflauf finde ich etwas verwirrend.
Denn im Gegensatz zu einem Auflauf werden hier die einzelnen Zutaten nicht gemeinsam in einer Form
Gebacken sondern nach und nach in der Pfanne gegart und dann nur noch zusammen geschichtet. Nur das
Warmhalten geschieht im Backofen.

Dadurch, dass die Kartoffeln, Auberginen, Zucchini und die Tomatensauce aber noch gänzlich
miteinander verkochen, finde ich diese Zubereitungsart für einen Auflauf sehr interessant. Und
geschmacklich konnte mich dieses spanische Rezept auf jede Fall überzeugen.

2 Comments

Auberginenauflauf (Rezept aus Spanien)

Auf den Balearen, woher dieses Rezept stammt, waren die Mauren einige Jahrzehnte länger als auf dem spanischen Festland. Sie brachten
dorthin neben anderen kulinarischen Einflüssen auch die Aubergine mit. Diese lassen sich beispielsweise zu einem schmackhaften
Auberginenauflauf verarbeiten. Optisch wahrlich keine Schönheit aber
der Geschmack ist sehr gut.

2 Comments

Gemüse Tempura (Rezept aus Japan)

Wer von euch gerne mal japanisch Essen geht, der hat sicher schon mal Gemüse Tempura
gegessen. Dabei werden verschiedene Gemüsesorten mit einem Teigüberzug kurz frittiert. Ihr werdet sehen, dass
das Rezept dazu kinderleicht ist, und es keinen Grund gibt es nicht mal selbst zuzubereiten.

Bei den Gemüsesorten kommt so gut wie jede knackige Gemüsesorte in Frage: Möhren, grüne Bohnen,
Zuckerschoten, Brokkoli und Fenchel sind auf meiner persönlichen Favoritenliste
ganz oben zu finden.

2 Comments