Skip to content

Kategorie: Kleine Mahlzeiten

Annalenas Seelentröster: Feta und Tomaten

Annalenas Seelentröster mit Feta und Tomate

Vor einigen Wochen war Annalena von Nummerfuenfzehn bei mir und wir haben fleißig am FoodBloggerCamp geplant. Am Tag als sie ankam war ich ziemlich neben der Spur: Einige Dinge liefen einfach nicht so, wie ich sie mir vorstellte und entsprechend niedergeschlagen war meine Stimmung. Ich hätte mich am liebsten in mein Bett gelegt und den Tag einfach nochmal angefangen. Annalena hat meine Stimmung tapfer ertragen und wir kamen wenigstens mit unseren Aufgaben voran.

Abends fühlte ich mich immer noch nicht besser, also übernahm Annalena das Kochen. Wie ihr euch vorstellen könnt, gab mein Kühlschrank nicht viel her, weil wir natürlich auch nicht einkaufen waren. Aus meinen Vorräten entstand dann etwas, das ich seitdem „Annalenas Seelentröster“ nenne. Ein kleines und flexibles Gericht, dass schnell und leicht zubereitet werden kann. Zudem besteht es vor allem aus Zutaten, die man sowieso oft im Haus hat.

Leave a Comment

Schalottenpfannkuchen (Rezept für Nordkorea)

Dick gebackene Pfannkuchen scheinen fast überall auf der Welt
verbreitet zu sein. Ob als Pancakes (USA),
Lummur
(Island), Crumpets (England),
Blinis (Russland) oder – wie in diesem
Fall – eine koreanische Variante. Ob sie dort auch einen speziellen
Namen haben, weiß ich leider nicht, da sie im Kochbuch auch nur als
Schalottenpfannkuchen geführt werden.

Leave a Comment

Eingelegte Eier (Rezept aus Australien)

Habt ihr euch im April eigentlich gefragt, was aus den 40 Eiern geworden ist, die ich
für die Tests von
Bioostereierfarben
gekocht habe? Ganz einfach: Ich habe mir ein australisches Rezept geschnappt und sie
als eingelegte Eier weiterverarbeitet. Klar, dazu hätte ich sie nicht
erst färben müssen – aber egal.

Die eingelegten Eier schmecken – wer hätte es gedacht – schön sauer. Es ist aber eine
interessante Art Eier haltbar zu machen ohne sie nur zu kochen oder sie gleich zu
eine tausendjährigen
Eiern
umzumodeln. Das wäre dann glaube ich nicht mehr so mein Fall…

Leave a Comment

Rezept: Lachs-Dill-Küchlein

Diese Woche habe ich ein Angebot für ein Fingerfood-Buffet angefordert. Mann kann ja
nicht immer alles selbst machen. Aber an diese Lachs-Dill-Küchnlein
habe ich mich dabei erinnert. Die habe ich natürlich selbst zubereitet und mit ihnen
ein sehr leckeres Crème-Fraîche-Topping. Schade, dass die kleinen Häppchen so schnell
weg waren.

4 Comments

Rezept: Marinierte Fetaspieße

Wenn man für Gäste ein Buffet vorbereitet, ist Fingerfood, das man eine ganze
Weile vorher vorbereiten kann, eine hilfreiche Sache. Bei diesem Rezept wird
man dazu sogar gezwungen, denn für die marinierten Fetaspieße
muss der Feta eine ganze Weile durchziehen. Genügend Zeit sich als solange
um andere Rezepte zu kümmern und danach dieses hier fertig zu stellen.

Leave a Comment