Skip to content

Kategorie: Risotto

Maronen-Risotto

Heute habe ich mal wieder ein Risottorezept für euch. Und zwar nochmal ein sehr einfaches, nämlich ein Maronen-Risotto – passend zum kalten Winterwetter. Das ist vom Grundprinzip her ein normales Risotto „bianco“ und dazu noch Maronen. Da ich beides sehr mag, hat mir die Kombination daraus natürlich auch sehr gut geschmeckt.

Leave a Comment

Schokoladenrisotto

Hast du Lust, Risotto mal ganz anders zu erleben? Dann empfehle ich dir dieses Schokoladen-Risotto. Es ist im Grund genommen ein Risotto Bianco sehr nahe – im Prinzip wird nur noch ein Hauch von Schokolade mit hinzugegeben. Und wenn du dir das jetzt nicht vorstellen kannst, solltest du es einfach mal ausprobieren. Es ist wirklich sehr lecker.

Leave a Comment

Rezept: Birnenrisotto

Risotti sind sehr schöne Gerichte. Man kann fast alle gängigen Geschmackskombinationen
auch mit dieser Reisgrundlage zubereiten. So auch diese klassische Kombination für
ein Birnenrisotto mit Gorgonzola und Walnüssen. Das schmeckt schon
wunderbar. Und wer mag kann es noch mit etwas Rucola verfeinern.

Leave a Comment

Rezept: Orangenrisotto

Für mein Abendessen heute war ich mal wieder selbst kreativ und habe mein
Repertoire an Risotto-Rezepten
erweitert. Dieses Orangenrisotto finde ich dabei vor allem
durch die Kombination der Süße der Orangen mit der Säure des Büffelmozzarellas
interessant. Zusätzlich sorgen einige Stücke kandierte Orangenscheibe für
geschmackliche und texturelle Abwechselung.

Ihr müsst unbedingt Bioorangen für dieses Gericht verwenden, weil wir von allen
Orangen die Schale brauchen. Außerdem haben die meistens die passende Größe
(ca. 6 cm sind ideal) und einen wunderbaren Geschmack. Ich habe Blutorangen
verwendet was zusätzlich eine schöne Farbe gibt, also quasi ein Blutorangenrisotto.
Wichtig ist auch, keinen normalen Mozzarella zu verwenden, da dieser nicht so
gut mit der Orange harmoniert wie der Büffelmozzarella.

Leave a Comment

Rezept: Kürbisrisotto

Die diesjährige Kürbissaison habe ich mit diesem Kürbisrisotto eröffnet.
Dazu habe ich einen Baby Bear Kürbis verwendet, der geschmacklich ganz hervorragend war.
Ihr könnt aber auch den wesentlich weiter verbereiteten Hokkaidokürbis dafür verwenden.

Auf das fertige Risotto habe ich dann ein paar Kürbiskerne
mit Wasabikruste
gestreut. Das gibt einen kleinen Schärfekick und durch die festen
Kürbiskerne noch eine andere Textur im Mund.

Leave a Comment

Rezept: Avocado-Wasabi-Risotto

Höchste Eisenbahn für mein Rezept zum Kochevent
Fusionsküche
, weil das nur noch ein paar Minuten läuft. Meine Grundidee war, eine
Risottorezept mit
Wasabi zu verfeinern. Aber was dazu? Inspiriert durch den japanischen
Avocado-Wasabi-Dip
lag die Idee nahe, auch hier Avocados einzusetzen. Und fertig
war das Avocado-Wasabi-Risotto.

Schön gefällt mir hier vor allem die natürliche grüne Farbe des Risotto. Um die Idee
etwas rund zu schleifen habe ich noch etwas Erdnüsse beigefügt. Das sorgt für das
Knackige im Mund und passt sowohl zu dem Wasabi wie auch zu den Avocados. Als
kleine Garnitur noch ein paar frische gegarte Garnelen für den Farbtupfer und die Geschmacksabrundung. Wunderbar.

1 Comment

Rezept: Risotto mit Zucchini und Zucchiniblüten (EM-Genuss Italien)

Ich mag Zucchiniblüten, in deren Saison wir gerade liegen, als wunderbare Zutat in meinen Gerichten.
Ob nun als gefüllte
Zucchiniblüten
oder wie hier als Risotto mit Zucchini und Zucchiniblüten
sie verwandeln jedes Gericht in ein kleines Festessen.

Optimal sind Zucchiniblüten aus eigenem Anbau, weil diese sonst nur schwer frisch zu bekommen sind.
So wie es aussieht wächst unter meinem Feigenbaum gerade eine Zucchinipflanze – von daher bekomme
ich vielleicht unverhofft Nachschub. Wer keine eigenen hat sollte am besten bei seinem
Gemüselieferant des Vertrauens anfragen. Die meisten Läden können welche besorgen.

Leave a Comment

Rezept: Schwarzer Risotto mit Tintenfischstreifen (80-Tage-Blogger)

Morgen haben wir es endlich geschafft: Unsere Reisegruppe hat dann endlich den
Pazifik überquert und die Fischrezepte finden damit auch ein Ende. Heute habe
ich aber vorher nochmal ein schwarzes Risotto mit Sepiastreifen
für euch.

Ich habe das Rezept für euch etwas vereinfacht. Aber wer mag kann natürlich auch
die Tintenfische selbst ausnehmen und die Tinte aus dem Tintensack gewinnen.
Die schwarze Farbe erhält der Reis nämlich durch diese Tinte.

Leave a Comment