Skip to content

Neustart von Jans Küchenleben!

Heute morgen sieht hier in Jans Küchenleben alles irgendwie anders aus. Zum Vergleich ein Bild von gestern:

Als ich vor einigen Tagen beim FoodBloggerCamp in Reutlingen war, habe ich echt wieder Lust auf das Weiterführen dieses Weblogs bekommen. Endlich mal wieder leckere Rezepte online stellen. Ich hatte nur ein Problem: Das „alte“ Jans Küchenleben lief immer noch auf einer völligen veralteten Technik mit Movable Type. Etwa 13 Jahre war diese Installation alt! Und es war eine Qual es zu bedienen – genau genommen war es unbedienbar geworden. Also konnte ich nicht mehr bloggen.

Nun mögt ihr einwerfen, warum ich mein Blog denn nicht einfach auf eine neue Technik umgezogen hätte. Gute Frage! Mein innerer Perfektionist war mir da selbst im Weg. Denn ich wollte den Umzug natürlich nutzen um alles perfekt zu machen, gleich eine neue tolle URL-Struktur, alle externen Links testen und anpassen wo nötig, die ganz alten Beiträge rauswerfen, weil sie nichts mit Kochen zu tun haben und so weiter und so fort. Ganz ehrlich: Wenn ich das alles wirklich gemacht hätte, wäre das eine Lebensaufgabe geworden. Immerhin umfasst dieses Weblog aktuell fast 2400 Beiträge! Und schon bei der letzten großen Umstellung vor etwa 10 Jahren habe ich es schon nicht geschafft, alle alten Beiträge umzuarbeiten…

Gestern Abend war ich dann entweder motiviert genug oder müde genug (sucht euch was raus!), um den Perfektionisten über Bord zu werfen und mit an den Umzug zu machen. Dank Vorarbeit von meinen anderen beiden Weblogs (Brettspielblog und Jans Weblog) hatte ich schon eine Menge SQL-Code, den ich nur noch um einige Sondergeschichten erweitern musste, die für dieses Weblog nötig waren. Das habe ich dann um ein kleines Perl-Skript erweitert um die ganz fiesen Geschichten zu erledigen, die man in der Datenbank direkt nicht machen kann. Am Schluss habe ich dann manuell noch einige Geschichten nachjustiert und voila: Jans Küchenleben ist auf neuer Domain und jetzt mit WordPress am Start!

Also kann ich nun endlich wieder Rezepte bloggen, was mich sehr freut! Wie viel es dann wirklich wird steht mal auf einem anderen Blatt. Denn im Mai steht bei mir auch ein Umzug an. Aber wieder schreiben zu können, macht mich gerade sehr glücklich. Und ja, an der Optik und den WordPress-Einstellungen kann ich noch viel Anpassungen vornehmen. 🙂

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.