Zum Inhalt springen

Rezept: Perfekte Erdbeersauce

Ich habe ja schon die eine oder andere Erdbeersauce
zubereitet. Das man dabei ein paar Tropfen Balsamico-Essig zugeben
sollte um den Geschmack bis zum letzten herauszukitzeln war mir ja
schon
bekannt
. Aber diese Kreation treibt es noch etwas weiter und
hat mir unter den Erdbeersaucen bislang am besten
geschmeckt.

Die Erdbeersauce passt ideal zu Desserts, wie Panna Cotta, Eis, Joghurt/Quark-Speisen, etc. Hier im Bild ist die Erdbeersauce mit etwas Vanilleeis zu sehen.

Zutaten

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 300 g geputzte Erdbeeren
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Orangensaft (am besten frisch gepresst)
  • 1 TL Zitronensaft (alternativ: 1/4 TL Zitronensäure)
  • 1/4 TL Balsamico-Essig
  • 1/4 TL getrockneten, gemahlenen Koriander

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren wasche, putzen und in grobe Stücke schneiden. Mit dem
    Stabmixer pürieren.
  2. Nun die anderen Zutaten untermischen und alles in einen kleinen
    Topf geben.
  3. Kurz aufkochen und köcheln lassen. Danach abkühlen lassen und kalt
    servieren.

Service

Quelle:
Die Idee mit dem Orangensaft und Koriander habe ich aus folgendem Rezept entnommen:
Erdbeersauce nach Saucen, Seite 147
Buch bei Amazon bestellen

4 Kommentare

  1. Zitronensäure? Kann ich da Zitronensaft nehmen, oder ist damit was chemisches gemeit?

  2. Du kannst die Zitronensäure auch durch etwas Zitronensaft ersetzten. Wie das geschmacklich rüberkommt habe ich allerdings noch nicht getestet. Zitronensäure gibt es z.B. von Dr. Oetker und ist in ordentlichen sortierten Supermärkten erhältlich. Das gibt es meistens bei den Backwaren oder in der Nähe vom Gelierzucker. Mehr Informationen über Zitronensäure von Dr Oetker findest du hier.

  3. Ein Klasse Rezept, schmeckt wirklich wunderbar!

    Allerdings empfehle ich maximal 2 Esslöffel Zucker zu nehmen, wenn die Erdbeeren selber sehr süss sind dann sogar nur einen.
    Zusätzlich sind ein paar kleine Stückchen Erdbeeren in der Sauce toll.

  4. @Bernie: Danke für deine Ergänzungen. Natürlich hast du Recht, dass man die Zuckermenge den anderen Zutaten und dem persönlichen Geschmack anpassen sollte. Auf die kleinen Erdbeerstücke verzichte ich jedoch, da ich die Erdbeersauce in Squeezeflaschen abfülle und dann damit anrichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.