Skip to content

Rezept: Comté-Spieße mit Walnuss

Ein Käse, den ich immer wieder gerne für die Zubereitung von
Rezepten verwende, ist Comté.
Er stammt aus Frankreich und ist bei uns an jeder Käsetheke
zu bekommen. Eine sehr leckere Kombination dazu sind Walnüsse.
Davon macht dieses Rezept Gebrauch, bei dem einfach kleine
Comté-Spieße mit Walnüssen kurz frittiert werden.

Lasst euch von dem Comté eine 2 cm dicke Scheiben abschneiden,
damit ihr die Würfel alle halbwegs gleichmäßig bekommt. Die
Mengenangaben beziehen sich auch etwa 20 Spieße. Beim Öl zum
Frittieren reicht 1 Liter Öl etwa für 60 bis 80 Spieße. Danach
sollte das Öl gewechselt werden.

Zutaten

Mengenangaben für ca. 20 Spieße

  • 150 g Comté (als ca. 2 cm dicke Scheibe)
  • 5 Walnüsse
  • 1 Eigelb
  • Frittierfett
  • ca. 20 Spieße

Zubereitung

  1. Den Comté in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die Walnüsse schälen und die
    Walnusshälften klein mahlen. In einen Teller geben. Das Eigelb in einen
    zweiten Teller geben.
  2. In einem kleinen Topf das Frittierfett Topf erhitzen. Es hat die richtige
    Hitze, wenn an einem Holzstab, den man hineinhält, kleine Bläschen
    aufsteigen.
  3. Nun die Comté-Würfel auf kleine Spieße stecken. In dem Eigelb wenden bzw.
    mit dem Eigelb einpinseln und dann in dem Walnussmehl wenden.
  4. Die Comté-Spieße portionsweise 1 bis 2 Sekunden im heißen Fett frittieren
    und abkühlen lassen.

Service

Quelle:
Comté-Rezeptheftchen vom Käsestand

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.