Skip to content

Rezept: Reisnudel-Curry mit Hähnchen (80-Tage-Blogger)

Heute nun sind Phileas Fogg und Passpartout endlich in Indien angekommen und
starten ihre Reise landwärts quer durch den indischen Subkontinent. Das erste
Abendessen an Land ist für Herrn Fogg ein Kaninchenfrikassee welches aber nach
der Schilderung „abscheulich“ schmeckte und er gar den Verdacht hegte, dass
es sich um Katze statt Kaninchen handeln könnte.

Das möchte ich euch natürlich ersparen und habe meine Gastbloggerin für
Fleischrezepte Rike gebeten ein
asiatisches Fleischgericht für euch zuzubereiten und zu beschreiben. Sie
hat sich für ein Reisnudel-Curry mit Hähnchen entschieden.

Zutaten

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 200 g getrocknete Reis-Vermicelli (spezielle Form der Reisnudeln)
  • 1 1/2 EL Öl
  • 1 EL rote Currypaste
  • 450 g Hähnchenfleisch (hier Hähnchenbrustfilet)
  • 1-2 TL gehackte Chilischote
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Limettensaft
  • 100 g Bohnensprossen
  • 80 g ungesalzene, geröstete Erdnüsse

Zubereitung

  1. Die Vermicelli in Wasser nach Packungsanleitung kochen.
  2. Öl mit Currypaste mischen. Hähnchen in Streifen schneiden.
  3. Öl-Currypaste im Wok erhitzen, Hähnchen darin unter Rühren portionsweise
    anbraten, alles wieder in den Wok geben, Fischsauce, Limettensaft und
    Bohnensprossen zugeben, alles kurz aufkochen. Chilischote und Erdnüsse
    dazugeben.

Service

Quelle:
Das große Reiskochbuch
Seite 184

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.