Zum Inhalt springen

Monat: April 2008

Rezept: Walnuss-Peperoni-Dip

Als kürzlich Paula Schramm bei mir zu Besuch war, haben wir ein paar Kleinigkeiten zusammen gekocht. Seit dem fragt sie mich bei jedem Besuch nach dem Rezept dieser Walnuss-Peperoni-Creme. Nun will ich mir endlich etwas Ruhe verschaffen und das Rezept hier online stellen.

Wir haben den Dip und etwas Tsatsiki übrigens zu Faldenbrot und rohen Paprika- und Möhrensticks gegessen. Sehr einfach aber unheimlich lecker. Ihr könnt den Dip auch als ganz normalen Brotaufstrich
einsetzen.

2 Kommentare

Rezept für Schokokekse (hier in Cookie-Sutra-Form)

Liebe Kinder:
Bitte hier entlang.
Danke.

Nach meinen beiden letzten Einträgen über Cookie Sutra und die passenden Ausstecher dürfte wohl nun klar sein, was für ein Rezept ich für das Koch-Blog-Event 33 -Aphrodisische Gaumenfreuden einreiche: Ein Rezept für Schoko-Cookie-Sutra-Kekse. Ihr könnt das Rezept natürlich auch mit anderen Ausstechern zubereiten.

Im Bild sind ein paar verschiedene Ausstecher zu sehen. Der große in der Mitte stammt aus der Geschenkbox zum Buch Cookie Sutra, die anderen aus der Ausstecher-Collection. Wie ihr seht muss man bei den Köpfen, Armen und Beinen gut darauf achten, dass die Kekse an diesen Stellen nicht verbrennen.

3 Kommentare

Buchvorstellung: Cookie Sutra

cookie-sutra.jpg

Liebe Kinder:
Bitte hier entlang.
Danke.

Kennt ihr das Lied My Aphrodisiac is You (Link zum
Video bei YouTube) von Katie Meluas Album Call
Off the Search
(Link zu Amazon)? Sehr schön, wie eben das ganze Album. Und ich zitiere daraus mal eine Passage:

Some people like
To read the Khama Sutra first,
But I don’t need it,
I think if I should read it I’d be worse!

Nun Katie, da will ich dir nicht widersprechen. Ein Buch, was du aber auf jeden Fall lesen
solltest ist das Cookie Sutra. Genau. Kekse in -ähm- eindeutigen Stellungen
eben.

Einen Kommentar hinterlassen