Zum Inhalt springen

Monat: Oktober 2010

Jamies Zwiebelgratin (Rezept)

Meistens spielen Zwiebeln auch bei mir in der Küche nur eine Nebenrolle. Bei diesem Zwiebelgratin nach Jamie Oliver ist das nicht der Fall. Hier übernehmen rote Zwiebeln die erste Geige der Geschmackskomposition. Leicht karamellisiert und doch herzhaft – eine wunderbare Kombination.

Ihr könnt das Zwiebelgratin wie ich als Hauptgericht oder auch nur als Beilage servieren. Für ein Hauptgericht habe ich allerdings die Mengen (bis auf den Weißwein) von Jamie Oliver verdoppelt. Außerdem habe ich noch etwas Zucker hinzugefügt. Das gibt dem Gericht noch einen zusätzlichen kleinen Kick. Es passt als Beilage beispielsweise zu den Ravioli mit Zwiebel-Kartoffel-Füllung oder zu Wildgerichten.

3 Kommentare