Bohnen-Kürbis-Mais

Bohnen, Mais und Kürbis sind ursprüngliche Zutaten der Indios in den Anden. Bei diesem Rezept werden sie um einige Zutaten erweitert, die europäische Einwanderer mitgebracht haben. Und schon ist ein leckerer Eintopf entstanden.

Mengenangaben für 4 Portionen Bohnen mit Kürbis und Mais

  • 250 g Kürbisfleisch (auis etwa 300 g Kürbis)
  • 1 Tomate
  • 3 Zweige Basilikum
  • 1 Pfefferschote (z.B. Sorte Colorado)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Oregano
  • 1 EL pflanzliches Öl
  • 1 EL Butter (vegan/laktosefrei: doppelte Menge Öl)
  • 500 g getrocknete weiße Bohnen
  • 150 g Mais aus dem Glas/der Dose
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Bohnen am Vortrag in reichlich Wasser einweichen.
  2. Am Folgetag die Bohnen nach Packungsangabe 1 bis 2 Stunden weich kochen.
  3. Gegen Ende der Kochzeit die anderen Zutaten vorbereiten. Dazu etwas Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten kreuzweise einschneiden und mit dem kochenden Wasser überbrühen. Dann kalt abschrecken, die Haupt abziehen, den Stielansatz entfernen und die Tomaten in Würfel schneiden.
  4. Die Zwiebel und den Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. Die Pfefferschote waschen, den Stiel und je nach Schärfewunsch auch die Kerne entfernen. Dann fein hacken. Das Oregano vom Stiel abziehen und fein hacken.
  5. In einem großen Topf das Öl und die Butter erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten, bis sie leichte Farbe angenommen haben. Dann die Tomate und die Pfefferschote hinzugeben. Mit dem Oregano, 1/2 TL Salz und 1/4 TL frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Unter regelmäßigem Rühren zu einem Püree einkochen.
  6. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  7. Die Bohnen und den Kürbis mit zu dem Püree in den Topf geben. Mit so viel Wasser auffüllen, das alles knapp bedeckt ist. Dann bei geschlossenem Deckel etwa 90 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  8. Die Maiskörner im Mixer kurz pürieren, sodass sie noch etwas Struktur haben. Mit in den Topf geben und weitere 15 Minuten köcheln.
  9. Das Basilikum waschen, die Blätter abziehen und fein hacken.
  10. Am Ende der Kochzeit mit einem Löffel schlagen, so dass die Kürbisstücke zerdrückt werden. Dann auf Teller verteilen und mit dem Basilikum bestreuen.

Quelle: Das Anden-Kochbuch, Seite 63

Das Anden-Kochbuch (Gerichte und ihre Geschichte - Edition dià im Verlag Die Werkstatt)*
  • Martínez Paternina, Astrid (Autor)
  • 232 Seiten - 05.12.2012 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag Die Werkstatt GmbH (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 28, 2010 in der Kategorie Gemüse von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Spargel-Tempura

Überbackene Pilze (Shjuljen)

Überbackenes Gemüse à la metabolic balance

Überbackenes Gemüse nach Leon

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>