Bohnensuppe aus Serbien

Die meisten Rezepte meiner WM-Aktion habe ich Wochen oder gar Monate im Voraus zubereitet. Anders ist das bei der Menge der Rezepte gar nicht zu schaffen. Dieses hier ist eine Ausnahme, denn ich habe es mir heute zum Frühstück zubereitet. Quasi frisch vom Teller ins Blog gibt es aus Serbien die Bohnensuppe.

Achtet bei der Zubereitung bitte darauf, dass ihr die Bohnen am Vortag in 2l Wasser einweichen müsst. (Siehe ersten Zubereitungsschritt.) Das hatte ich ein paar Tage in Folge vergessen, weshalb ich die Suppe erst so spät zubereiten konnte.

Mengenangaben für 4 Portionen Bohnensuppe

  • 250 g getrocknete weiße Bohnen
  • 125 ml Olivenöl
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 große Möhre
  • 2 Tomaten
  • etwas Tomatenmark
  • 1/2 TL frischen Thymian (alternativ: 1 TL getrockneten Thymian)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Am Vortag die weißen Bohnen in 2l Wasser geben und über Nacht mindestens 12 Stunden einweichen. Am besten macht ihr das gleich in dem Topf, in dem ihr sie am Folgetag auch kochen wollt.
  2. Zur Zubereitung die Bohnen in dem Einweichwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Während der Vorbereitung der restlichen Suppe kochen lassen.
  3. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken. Die Möhre schälen und vierteln, dann in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Würfel schneiden. Den Thymian waschen, Blätter abziehen und fein hacken.
  4. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel hineingeben und anbraten, bis sie weich sind. Dann den Knoblauch hinzugeben und kurz mit erhitzen. Die Möhre, die Tomaten und etwas Tomatenmark hinzugeben. 5 Minuten bei hoher Temperatur anbraten.
  5. Vor dem nächsten Schritt darauf achten, dass das Olivenöl nicht mehr zu heiß ist, denn Wasser auf sehr heißes Öl kann ungesund enden! Nun die Bohnen mit dem Kochwasser hinzufügen.
  6. Die Bohnensuppe zum Kochen bringen und etwa 1,5 Stunden kochen bis die Bohnen weich sind.
  7. Mit dem Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle:
recipespin.com (5.4.2019: Rezept nicht mehr online)

Veröffentlicht am Juni 13, 2010 in der Kategorie Suppen von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Basilikumkaltschale mit Garnelen und Tomaten

Tomatensuppe mit Ananas

Kürbissuppe mit Datteln und Parmesan

Kohlrabisuppe mit eigenem Grün

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>