Zum Inhalt springen

Kategorie: Beilagen

Edle Backkartoffeln (Rezept)

Ganz ehrlich, ich bin eigentlich kein Fan von Backkartoffeln. Erst mit einer ordentlichen Portion Kräuterquark mag ich die auf meinem Teller. Bis ich heute eine weitere Form ausprobiert habe, die ich einfach mal der Optik wegen „edle Backkartoffeln“ nenne. Schaut euch einfach das Foto an – dann sollte klar sein, was ich meine. Ganz schlicht aus wenigen sehr guten Zutaten zubereitet ist das echt extrem lecker!

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Gebackenes Kartoffelpüree als Beilage

Soll es mal etwas anderes sein, wenn es Kartoffeln als Beilage gibt? Nicht immer nur Kartoffelbrei, Pell- oder Salzkartoffeln? Dann hätte ich hier eine weitere Beilagenvariante für euch: Gebackenes Kartoffelpüree. Es ist fast so schnell zubereitet wie normales Kartoffelpüree und wird am Schluss nur noch im Backofen gebacken. Dadurch lässt es sich bis zum letzten Arbeitsschritt auch sehr gut vorbereiten und ist damit für Essen mit Gästen besonders gut geeignet.

Das Kartoffelkochbuch ordnet dieses Rezept übrigens dem Land Ungarn zu. Aber ich bin mir sicher, dass es auch zahlreiche vergleichbare Varianten in anderen Ländern gibt.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Gebratene Zucchinischeiben mit Sesam

Gebratene Zucchinischeiben sind eine leckere Beilage zu diversen Gerichten. In dieser Variante als Zucchinischeiben mit Sesam stammen sie aus der Küche Südafrikas. Wenn man es geschickt macht kann man sie gut neben dem Hauptgericht auf dem Herd mit zubereiten. Denn viel Aufwand ist es ja nicht gerade die Zucchini in Scheiben zu schneiden und zu braten. Die Kombination mit dem Sesam fand ich darüber  hinaus sehr lecker und kann sie wärmstens zum Nachkochen empfehlen.

2 Kommentare

Kartoffelpaunzen (EM-Genuss zum Spielort Innsbruck)

Als ich beim Konditor-Café Munding nach der Innsbrucker Schokolade angefragt habe, habe ich mich dort auch gleich nach einem regionstypischen Rezept erkundigt. So bin ich zu den Kartoffelpaunzen gekommen. Diese können sowohl als Hauptgericht, beispielsweise mit etwas Speck-Sauerkraut, serviert oder aber als Beilage gereicht werden. Einfach, schnell und lecker.

4 Kommentare

Rezept: Würziger Duftreis (80-Tage-Blogger)

Nachdem ich euch mit schon mit Fladenbrot Chapati, der Gewürzmischung Garam Masala und selbstgemachtem Paneer auf die morgige Ankunft unserer Reisenden in Indien vorbereitet habe folgt heute mit dem Reis noch ein weiterer unverzichtbarer Bestandteil der indischen Küche. Und weil es jetzt langweilig wäre Reis nach Packungsangabe zuzubereiten habe ich mich für einen würzigen Duftreis entschieden. Er passt wunderbar als Begleiter zu indischen aber auch europäischen Gerichten.

Der Vorteil dieser Zubereitungsmethode von Reis besteht darin, dass der Reis die meiste Zeit im Ofen gegart wird. Dadurch bleibt der Herd für andere Zubereitungen frei.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Beilage mit Fenchel und Bohnen

Vielleicht wundert ihr euch schon, wo mein Petersilienrezept für den Samstag bleibt. Nun ja, da gibt es wohl ein kleines Problem damit. Denn Das Rezept, was ich vorgesehen hatte, enthält nämlich gar keine Petersilie. Nicht das man welche hinzufügen könnte. Fragt mich bitte nicht, wie mir das passieren konnte. Ich weiß es nicht.

Dennoch möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Es handelt sich dabei um eine einfache aber schmackhafte Beilage mit Fenchel und Bohnen.

Einen Kommentar hinterlassen