Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Fischpudding

Aus Polen stammt dieses Rezept für einen Fischpudding. Er ist nach dem Backen schön fest und kann ähnlich einer Pastete gestürzt und in Scheiben geschnitten serviert werden. Eine leckere Vorspeise, die sich dank der Zubereitung im Voraus gut für kleine Menüs geeigent.

Mengenangaben für 4 Portionen Fischpudding

  • 350 g weißfleischiges Fischfilet (z.B. Rotbarsch oder Kabeljau)
  • 2 EL gehackter Dill und etwas zum Garnieren
  • 50 g Weißbrot
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Eier
  • etwas Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Das Brot in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Fisch waschen, trockentupfen und in etwa 2 bis 3 cm große Stücke schneiden. Dabei restliche Gräten und Haut entfernen.
  2. Den Fisch mit dem Brot und der Milch in eine Schüssel geben. Einweichen lassen.
  3. Währenddessen in einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. Die Zwiebeln darin bei geringer Hitze 10 Minuten weich dünsten. Abkühlen lassen und unter die Fischmasse mischen.
  4. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  5. Eine längliche feuerfeste Form (1,5 l Inhalt) mit Butter einfetten und mit Backpapier auskleiden.
  6. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Dill ebenfalls zur Fischmasse geben und diese mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermengen.
  7. Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  8. Nun die Masse in die Backform füllen. Den Fischpudding mit Alufolie abdecken und etwa 45 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen die Alufolie entfernen. Kurz auskühlen lassen und dann stürzen. Das Backpapier vorsichtig von dem Fischpudding abziehen. In Scheiben schneiden und mit etwas Dill servieren.

Quelle: Osteuropäische Küche, Seite 98

Osteuropäische Küche*
  • o.A (Autor)
  • 29.10.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Edition Xxl (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 16, 2008 in der Kategorie Fisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Scholle mit Dill-Tomaten und Parmesan

Saibling aus dem Ofen

Spargel mit Lachs aus dem Ofen (Rezept)

Lachs auf Avocado-Melonen-Salat

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • Hi,

    echt schöne seite – bin gerade zufällig auf dieses Rezept gestoßen weil ich nach portugiesischen Rezepten gesucht habe – aber das hier ist ja polnisch 🙂
    Falsche Flagge getaggt?

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >