Gegrillte Ananas

Das ist wohl eines der einfachsten Rezepte, die ich jemals veröffentlichen werde. Aber es schmeckt lecker und es stammt aus Argentinien – also passend zu deren Spiel gegen Mexiko.

Die ausgefalleneren Rezepte aus Argentinien will ich mir dann doch noch ein wenig aufheben, da die sich ja anschicken recht weit zu kommen. 😉

Statt Honig passt auch gut Chili-Zucker zum Grillen der Ananas.

Und wieder einmal: Je nach Einordnung des Honig ist dieses Rezept auch als vegan einzustufen.

Mengenangaben für vier Portionen

  • 1 frische Ananas
  • 1/2 Tasse Honig

Zubereitung

  1. Den Grill des Backofens vorheizen.
  2. Ananas schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Den Kern und ggf. Augen am Rand entfernen.
  3. Die Ananasscheiben auf ein Blech legen und mit dem Honig beträufeln.
  4. Im Backofen etwas 20 Minuten grillen. Dabei aufpassen, dass der Honig nicht verbrennt.
  5. Heiß servieren.

Quelle: Vegetarisch kochen international, Seite 25

Vegetarisch kochen - international. Menüs aus aller Welt.*
  • Krüger, Angelika (Autor)
  • 15.08.1996 (Veröffentlichungsdatum) - Pala-Verlag (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 24, 2006 in der Kategorie Nachtisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Winterlicher Pudding (Rezept)

Birnendessert mit Galgant

Weltbester Schokoladenpudding – Rezept ohne Tüte

Rezept: Klassische Crème Brûlée

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>