Gratiniertes Garnelenrisotto aus Kroatien

Wer sich Rezepte aus Kroatien anschaut wird oft feststellen, hier oft Zutaten und Zubereitung zum Einsatz kommen, wie man sie auch aus Italien kennt. Kein Wunder – denn schließlich trennt ja nur die Adria die Länder. In diesem Fall ist es das Risotto, das wir als italienische einstufen würden. Aber in dieser Form als gratiniertes Garnelenrisotto ist es ein Gericht aus Kroatien.

Mengenangaben für 4 Portionen gratinierter Garnelenrisotto

  • 400 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Zwiebel
  • etwas frische Minze
  • 60 g Hartkäse
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 300 g geschälte Garnelen
  • 1/2 l Fischfond
  • 250 g Langkornreis
  • 10 g Semmelbrösel
  • 1 g Safran
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Safran in etwas kaltem Wasser auflösen. In einem Topf 50 g Butter schmelzen und die Würfel darin kurz anbraten.
  2. Dann den Reis hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. Mit dem Fischfond ablöschen, den Safran hinzugeben und salzen. Etwa 20 bis 25 Minuten mit mittlerer Hitze kochen. Dabei immer wieder umrühren.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  4. Währenddessen die Tomaten waschen. Etwas Wasser zum Kochen bringen, die Tomaten kreuzweise einschneiden und kurz blanchieren. Danach häuten, Stielansatz und Kerne entfernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Diese etwa 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit unter das Risotto mischen.
  5. In einer Pfanne weitere 20 g Butter zerlassen und die Garnelen darin kurz von beiden Seiten anbraten. Unter den Reis mischen, salzen und pfeffern.
  6. Von der Butter 20 g zu kleinen Flocken schneiden. Mit dem Rest eine Auflaufform einfetten und das Risotto hineingeben.
  7. Die Eier aufschlagen, verquirlen und gleichmäßig über das Risotto gießen. Den Hartkäse reiben, mit den Semmelbröseln mischen und darüber streuen. Die Butterflocken oben darauf verteilen.
  8. Im Backofen bei 200 °C etwa 15 Minuten gratinieren.
  9. Die Minze waschen, trockentupfen und fein hacken. Vor dem Servieren auf das Garnelenrisotto streuen.

Quelle:
Die 100 besten Rezepte aus aller Welt – Aufläufe, Soufflès und Gratins, Seite 152/153

Angebot
Die 100 besten Rezepte aus aller Welt, Aufläufe, Souffles und Gratins*
  • Teubner, Christian (Autor)
  • 216 Seiten - 06.07.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Gräfe & Unzer (Herausgeber)

Veröffentlicht am Oktober 3, 2006 in der Kategorie Risotto von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kohlrabi-Risotto mit Blättern

Rezept: Rote-Bete-Risotto mit Meerrettich

Rosenkohl-Risotto mit Apfel

Spargelrisotto

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>