Griechischer Bauernsalat (Rezept)

Kein griechisches Restaurant bei uns in Deutschland kommt ohne ihn aus: Der
Bauernsalat ist – zumindest aus hiesiger Sicht – ein
Klassiker aus Griechenland. Hier eine Rezeptvariante dafür, die ihr ganz
leicht zu Hause zubereiten könnt.

Vorab noch ein Wort zu den Zutaten für dieses Rezept: Bei der Gurke würde ich euch kleine
Gurken, oftmals als Landgurken bezeichnet, empfehlen und nicht die üblichen
großen aber wässrigen Gurken. Bei der Paprika habe ich mich für eine gelbe
entschieden, weil das optisch noch einen zusätzlichen Farbtupfer auf dem
Teller gibt. Ihr könnt aber genau so gut rote, grüne oder orange Paprika
verwenden.

Wer lieber vegan isst oder sich laktosefrei ernähren muss, kann beim Bauernsalat den
Feta einfach weglassen. Der Salat schmeckt auch ohne ihn sehr lecker.

Zutaten

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 5 Tomaten
  • 1 Gurke
  • 1 Paprika (Farbe nach Wahl, siehe oben)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (kann nach Wunsch auch weggelassen werden)
  • 200 g Feta
  • 50 g schwarze Oliven
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Oregano
  • etwas glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden und in Stücke schneiden.
  2. Die Gurke waschen, Enden abschneiden und längst halbieren. Wenn die Kerne sehr wässrig sind, diese
    entfernen. Dann in Scheiben schneiden.
  3. Die Paprika waschen, die Kerne und den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch in nicht zu lange
    Streifen schneiden.
  4. Die Zwiebel schälen und halbieren. Dann in dünne Halbringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein
    hacken.
  5. Alle diese Zutaten und die Oliven in einer Schüssel gut durchmischen.
  6. Die Kräuter waschen, Blätter abziehen und fein hacken. Mit unter den Bauernsalat mischen.
  7. Das Olivenöl mit dem Zitronensaft und Salz und Pfeffer mischen.
  8. Kurz vor dem Servieren den Bauernsalat mit dem Dressing mischen. Den Feta in Stücke schneiden
    oder brechen und untermischen.

Service

Quelle:
Die Küche des Pythagoras, Seite 48

Bei Amazon bestellen

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>