Zum Inhalt springen

Haydari Rezept (Frischkäse-Minze-Brotaufstrich)

Ich liebe ja einfach selbstgemachte Brotaufstriche. Neulich habe ich Haydari, einen orientalischen Brotaufstrich mit Frischkäse und Minze probiert. Und was soll ich sagen? Sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten. Wenn ihr allerdings am Folgetag ein wichtiges Gespräch oder Date habt, solltet ihr den Knoblauchanteil vielleicht „etwas“ reduzieren…

Ich habe das Haydari auf Baguettescheiben serviert. Das ist sicherlich nicht regionstypisch – passt aber dennoch ganz gut. Die Menge reicht für etwa acht Scheiben diagonal geschnittenes Baguette.

Mengenangaben für 8 Portionen Haydari

  • 1 Bund Minze
  • vier Zweige Dill
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100 g Feta
  • 100 g fester Joghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • rosenscharfes Paprikapulver
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Acht Scheiben Brot (etwa in der Große eines diagonal geschnittenen Baguettes, zum Servieren)

Zubereitung

  1. Mit einer Gabeln den Feta zerdrücken. Mit dem Joghurt und dem Olivenöl mischen.
  2. Den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Minze waschen, die Blätter vom Stiel trennen und fein hacken. Beides unter die Haydari-Masse mischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Das Brot in Scheiben schneiden und den Haydari darauf verteilen. Mit dem Paprikapulver bestreuen. Den Dill waschen, trockenschütteln und etwas Dill auf die Brotscheiben legen.

Quelle:
Orientalisches Fingerfood, Seite 18

Orientalisches Fingerfood: 101 Rezepte aus Tausendundeiner Nacht*
  • Ali Biçer
  • Herausgeber: Hädecke Verlag
  • Auflage Nr. 3 (14.02.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 137 Seiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.