Jans Lieblingszutaten-Salat

Was passiert eigentlich, wenn ich alle Zutaten in eine Schüssel werfe, die ich verdammt gerne mag? Naja, es kommt so etwas wie „Jans Lieblingszutaten-Salat“ raus. Kein besonderer kulinarischer Höhenflug, sondern vor allem solide Hausmannskost, schnell zubereitet, proteinreich und lange sättigend. Genau das Richtige während meiner letzten Wochen, die mich wegen des Umzugs viel Kraft gekostet haben.

Auch praktisch: Fast alles stammt aus der Vorratskammer und ist unverderbliche Ware. Und an den dabei typischerweise gekauften Produkten orientierte sich auch dieses Gericht. Und zwar für eine Portion wie folgt:

½ Dose Rapunzel Kichererbsen: Da kann man viel falsch machen. Für mich eine der besten Sorten gegarter Kichererbsen aus der Dose.
1 Dose Tunfisch naturell „Pan do Mar“, nachhaltig mit der Angel gefischt. Frei von armen Delfinen und anderen Meeresbewohnern, die nicht in Fangnetze gehören.
½ Päckchen bio-verde Feta, sehr intensiv und aromatisch, gefertigt aus Schafs- und Ziegenmilch

Neben den unten angegebenen Zutaten kommt manchmal auch noch etwas Mais oder Reste vom Parmesan mit rein.

Und so schlichtes Zusammenwerfen von allem, was mir schmeckt, ist eigentlich nicht blogbar, oder? Und daher genau richtig für die Outtakes von Pimpimella.

Mengenangaben für eine Portionen

  • 100 g reife Tomaten
  • 2 Zweige Basilikum
  • 120 g gekochte Kichererbsen
  • 90 g Tunfisch aus der Dose
  • 90 g Feta
  • 40 g Cashewnüsse
  • etwas bestes Olivenöl
  • etwas alten Balsamico-Essig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Dosenware herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  2. Tomaten und Basilikum waschen. Von den Tomaten den Stielansatz rausschneiden und in Stücke schneiden. Die Blätter des Basilikums fein hacken. Die Cashewnüsse ebenfalls hacken.
  3. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Mit ordentlich Olivenöl und etwas Balsamicoessig (etwa im Verhältnis zwei zu eins) beträufeln und gut durchmischen.
  4. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  5. Echt authentisch serviert wird direkt in der Schüssel, in der auch alles gemixt wurde. Für euch habe ich versucht, ein etwas ansprechenderes Bild zu realisieren.
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Jan Theofel sagt:

    Rike: Hast du den letzten Absatz über den Zutaten gelesen? 🙂

  • zorra sagt:

    Bei mir sehen meine Lieblingssalate auch so aus. 😉

  • rike sagt:

    Passt zum laufenden Kochtopfevent.
    LG

    rike

  • Jan Theofel sagt:

    Uwe: Natürlich nicht, das war mein Fehler. Ist korrigiert! Danke für den Hinweis.

    Tanya: Danke für die Absolution. 🙂

  • Tanya sagt:

    Ach Jan, warum denn nicht? Salate sind eine tolle Sache. Habe ich auch diese Woche gebloggt, über meinen Lieblingssalat.

    Lieben Gruß und hoffentlich bist bald wieder bei Kräften. 🙂

  • Uwe Mock sagt:

    EIn Salat mit Thunfisch ist bei Dir vegetarisch?


  • >