Kochbuchrezension: Koreanisch vegetarisch

Koreanisch vegetarisch: Die kaum bekannte, fettarme, phantasievolle und küchenfreundliche Art asiatisch zu kochen.Das Buch Koreanisch vegetarisch ist quasi der jüngere Bruder zu dem Titel Indisch vegetarisch, den ich euch vor einigen Tagen bereits vorgestellt habe. Der jüngere Bruder deshalb, weil es noch nicht so lange auf dem Markt ist. Gerade für meine WM-Aktion hätte ich hier ein paar leckere Gerichte entnehmen können, wenn ich das Buch nur früher entdeckt hätte.

Zunächst erfährt der Leser auf den ersten 30 Seiten des Buches eine umfangreiche Einführung in die Küche Koreas. Neben der Essenstradition zählen dazu auch die koreanischen Kochtechniken und ein kleiner Glossar der besonderen Zutaten.

An diese Einführung schließt direkt der Rezeptteil mit etwa 130 vegetarischen koreanischen Rezepten an. Die Einteilung folgt den üblichen Rubriken, die jedoch um ein extra Kapitel über Kim Chi (eingelegter Chinakohl) und ein weiteres über Tofu ergänzt sind.

Dank der koreanischen Autorin sind zu allen Gerichten auch die zugehörigen koreanischen Bezeichnungen ausgewiesen. Die Zutatenlisten sind sehr übersichtlich . Lediglich die Angabe der Portionen hätte hier abgesetzt sein sollen, da diese sonst als Mengenangabe für die erste Zutat verstanden werden kann.

Vom Anspruch her sind die Rezepte eher leicht nachzukochen und sollten auch ungeübten Hobbyköchen gelingen. Dennoch sind diese geschmacklich interessant. Auch die Beschaffung der ausgefalleneren Zutaten sollte im Asia-Shop keine Herausforderung darstellen. Unangenehm ist mir dabei nur Glutamat als Zutat in dem einen oder anderen Rezept aufgefallen.

Fazit:

Ein schönes Buch mit einfachen aber leckeren koreanischen Rezepten. Da alle Gerichte vegetarisch sind eignet sich dieses Buch als Geschenk für Pflicht- oder Wahl-Vegetarier.

Übersicht:

Titel: Koreanisch vegetarisch
Autor(en): Yi Yang-Cha, Armin E. Möller
Verlag: Hädecke Verlag
ISBN: 3-7750-0457-2
Bezugsquelle: Amazon*

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.

Koreanisch vegetarisch: Die kaum bekannte, fettarme, phantasievolle und küchenfreundliche Art asiatisch zu kochen.*
  • 125 Seiten - 26.04.2012 (Veröffentlichungsdatum) - Hädecke Verlag (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>