Sandwiches, Wraps & Co. / Snacks auf Amerikanisch

Da ich heute amerikanisch Essen war: Da kann ich doch gleich noch ein Kochbuch der Reihe American Cooking aus dem Lingen Verlag hinterher schieben. Und zwar heute mal den Titel Sandwiches, Wraps & Co – Snacks auf Amerikanisch. Wer dabei nur an klassische fettige Burger denkt sollte sich von diesem Kochbuch von diesem Klischee befreien lassen. Denn hier finden sich neben Klassikern auch leichte und leckere Kleinigkeiten. Darunter ist auch ein eigenes Kapitel, welches leichte Fitmacher für mittags im Büro vorstellt.

Wenn man durch das Büchlein blättert fallen einem gleich die verschiedensten Einflüsse auf die amerikanische Esskultur auf. Viele der Gerichte sind beispielsweise stark europäisch oder südamerikanisch geprägt. So entsteht eine interessante Mischung von vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, die dazu noch leicht und modern interpretiert werden.

Das Buch kommt dabei auch ohne viel erklärende Worte aus. Sowohl eine Einleitung also auch Hintergrundinformationen über Rezepte sucht man vergeblich. Statt dessen stehen klar die Rezepte im Mittelpunkt – und das darf bei einem Kochbuch ruhig auch mal der Fall sein.

Pro Rezept gibt es dabei eine eigene Doppelseite, die immer gleichartig aufgebaut sind. Eine der beiden Seiten wird für ein ansprechendes Foto genutzt. Auf der anderen findet sich der farblich zum Foto passend hinterlegte Name des Rezepts, eine Zutatenliste und die Zubereitung. Diese klaren Strukturen erleichtern das Erfassen der Rezepte. Auch die übersichtlichen Zutatenlisten sind gelungen. Nur bei der Zubereitung hätte es etwas mehr Gliederung sein dürfen.

Unterteilt sind die Rezepte in fünf Themenbereiche. Für den ersten, Sandwiches & Tramezzini, empfiehlt sich der Kauf einer großen Tüte Sandwichtoasts. Danach geht es mit Bagels, Pitas und Baguettes weiter. Das dritte Kapitel deckt die südamerikanische Küche mit Wraps, Burritos und Quesedillas ab. Es folgt das bereits eingangs erwähnte Office Food und zum Abschluss gibt es American BBQ mit vielen klassischen Burgern. Im Register am Ende des Buches gibt es nochmal einen kurzen Überblick über alle einzelnen Rezepte.

Nach diesen inneren Werten noch einen Blick auf das Buch von der Aufmachung: Es ist klein und handlich und steckt zwischen zwei Hardcovern. Das Layout, insbesondere die farbliche Abstimmung der Seiten auf die nebenstehenden Fotos, finde ich sehr gelungen.

Abschließend noch ein Wort zum Bezug des Buches: Die Bücher vom Lingen Verlag sind nicht im normalen Buchhandel erhältlich sondern werden wohl in größern Kontingenten an Supermärkte
und Co verkauft. Man kann die Bücher aber direkt auf der Webseite des Verlags bestellen. (Link entfernt, Buch dort nicht mehr lieferbar.)

Aus diesem Buch getestet:

Fazit:

Ein kleines aber feines Kochbuch mit interessanten Rezepten mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Übersicht:

Titel: Sandwiches, Wraps & Co
Autor(en): k.A.
Verlag: Lingen
ISBN: keine
Bezugsquelle: Amazon*

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.

Veröffentlicht am Juli 31, 2007 in der Kategorie Kochbücher von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kochbuchvorstellung: LEON – Natürlich Fast Food

Rezepte für Marie – Kochbuchvorstellung

Orientalisches Fingerfood – Review

Gemüse ist mein Fleisch – Vegetarisch Grillen (Kochbuchvorstellung)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>