Kochbuchvorstellung: Tapas

Tapas. Unwiderstehliche Rezeptideen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Ich finde, man kann gar nicht genügend Tapas-Kochbücher haben. Zumindest habe ich bislang in jedem davon noch neue Rezepte für Tapas entdeckt, die in den anderen nicht enthalten waren. Kürzlich habe ich meine Sammlung daher um einen preiswertes Exemplar erweitert, das den – Überraschung – Titel Tapas trägt.

Im Vorspann gibt es auf vier Seiten eine sehr kurze Einführung über Anekdoten zum Ursprung der Tapas, deren Bedeutung für Spanien, einige Grundzutaten und zwei Grundrezepte. Ihr seht schon – vier Inhalte, vier Seiten. Die Einleitung fällt also recht knapp aus. Am Schluss des Tapas-Kochbuchs findet sich noch ein Register, der Rest und damit knapp 250 Seiten, ist den Rezepten vorbehalten.

Dieser Rezeptteil ist in verschiedene Rubriken unterteilt, je nachdem welche Hauptzutaten in dem jeweiligen Tapas-Gericht verwendet werden. Diese sind Gemüse, Oliven/Nüsse, Eier/Käse, Fisch/Meeresfrüchte, Fleisch/Geflügel und Brot/Pizza. Jede Rubrik wird durch einen kurzen Text eingeleitet.

Pro Rezept steht in der Regel eine eigene Seite, in einigen Fällen auch eine Doppelseite zur Verfügung. Einen Teil davon nimmt eine ansprechende Abbildung ein, die eine gute Vorstellung von dem Tapas vermittelt. Die Zutaten sind in einem farblich abgesetzten Kasten aufgelistet und leicht zu erfassen. Ebenso sind die Zubereitungsschritte gut strukturiert. Teilweise gibt es ergänzende Fotos zu einzelnen Zubereitungsschritten oder Tipps, die ebenfalls abgesetzt gedruckt sind.

Vom Anspruch her sind die Rezepte alle sehr einfach. Insbesondere Dank der detaillierten Zubereitungsanweisungen können diese leicht nachvollzogen werden. Dennoch sind zumindest die von mir bislang getesteten Tapas aus diesem Kochbuch sehr lecker und auch meine Gäste waren begeistert. Dennoch handelt es sich dabei vor allem und Standard-Tapas. Wirklich ausgefallene Kreationen sucht man leider vergeblich.

Die optische Aufmachung ist abgesehen von den Fotos eher schlicht. Das Layout würde ich eher als durchschnittlich beschreiben. Hier merkt man dem Buch leider etwas den geringen Preis an. Eingefasst sind die Seiten in einen festen Einband, der bei Druck leicht nachgibt.

Fazit:

Für nicht noch einmal 5 Euro bietet dieses Tapas-Kochbuch einfache und leckere Rezepte wenn auch nichts ausgefallenes. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Übersicht:

Titel: Tapas
Autor(en): k.A.
Verlag: Parragon Books
ISBN: 978-1-4075-0392-9
Bezugsquelle: Amazon*

Tapas. Unwiderstehliche Rezeptideen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen*
  • 256 Seiten - 01.10.2007 (Veröffentlichungsdatum) - Parragon (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>