Zum Inhalt springen

Lachs mit Kartoffeln und Möhren (Rezept aus Argentinien)

Was hier auf den ersten Blick nach einem ganz normal in der Pfanne gebratenem Lachs aussieht, ist in der Zubereitung dann doch einen Tick raffinierter und verleiht dem Lachs dadurch eine besonders zarten Geschmack. Dazu gibt es im Rezept Kartoffeln und Möhren aber ihr könnt natürlich auch andere Beilage servieren.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 8 kleine Kartoffeln
  • 2 große Möhren
  • 1 Zweig Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Lachsfilets (je ca. 250 g)
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Olivenöl und etwas für die Pfanne
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Den Lachs kalt abspülen und trockentupfen.
  2. Die Milch in einem Topf leicht erwärmen, sodass diese lauwarm ist. Dann etwas Salz darin auflösen. Dann den Lachs 15 Minuten in die Milch legen. Anschließend gut abtropfen lassen, salzen und pfeffern.
  3. Parallel eine Marinade für den Lachs vorbereiten. Dazu den Saft der Zitrone auspressen. Die Zwiebel schälen und in eine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, die Blätter vom Stiel ziehen und diese fein hacken. Diese Zutaten mit dem Olivenöl mischen.
  4. Den Lachs in der Marinade eine Stunde einlegen. Dabei ab und zu wenden.
  5. Nach etwa 40 Minuten das Gemüse vorbereiten. Die Kartoffeln und Möhren schälen. Die Kartoffeln zusätzlich diagonal in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Beides in Salzwasser gar kochen.
  6. In einer Pfanne etwas Öl stark erhitzen. Den Lachs von beiden Seiten ganz kurz in der Pfanne braten. Zusammen mit den Möhren und den Kartoffeln servieren.

Service

Quelle:
Das Anden-Kochbuch, S. 122
Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.