Zum Inhalt springen

Lachs mit Pfeffersauce (Rezept aus Neuseeland)

Bei normalen Pochieren von Fisch zieht dieser im Topf gar. Für diesen Lachs mit Pfeffersauce wird das im Backofen erledigt, was den Einsatz größerer Formen für den Fisch leichter macht. Insgesamt braucht dieses Rezept nur knapp 20 Minuten bis ein leckeres Fischgericht auf dem Tisch steht.

Mengenangaben für 4 Portionen Lachs mit Pfeffersauce

Für den Lachs:

  • 1 kg Lachsfilets (4 oder 8 Stück)
  • 2 l Gemüsefond
  • frische Kräuter

Für die Pfeffersauce:

  • 3 große Peperoni
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL frisch gepressten Orangensaft
  • 1 TL Honig
  • Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. In einer Pfanne oder unter dem Backofengrill die Peperoni von allen Seiten so lange erhitzen, bis die Haut dunkle Blasen wirft. Dann in einem Frischhaltebeutel ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Den Gemüsefond in einem Topf aufkochen.
  4. Den Lachs waschen und trockentupfen. Die Kräuter waschen und ganz in eine Auflaufform legen. Den Lachs auf dieses Kräuterbett legen. Den Gemüsefond vorsichtig in die Auflaufform gießen und den Lachs mit dem Gemüsefond 10 Minuten im Ofen garen.
  5. Derweil die Peperoni häuten, den Stielansatz und je nach Schärfewunsch die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Zusammen mit den weiteren Zutaten für die Sauce in einem Mixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Fisch auf vier Tellern anrichten. Die Sauce dazu geben und mit Reis oder Kartoffel servieren.

Quelle:
Klassische & moderne Rezepte aus Neuseeland, Seite 108

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.