Zum Inhalt springen

Luftiges Orangengebäck (WM-Rezept für Paraguay, Nachtrag)

Hier kommt das erste nachzutragende Rezept zum Spiel Paraguay gegen Schweden vom 15.6.2006.

In Paraguay gibt es Unmengen an Orangen. Auch wenn der größte Teil davon frisch verzehrt wird, bleibt für viele Orangen nur die Saftherstellung. Dies macht sich dieses Rezept zu nutze und so entsteht aus Orangensaft hier ein luftiges Orangengebäck.

Das Orangengebäck wird allerdings nicht gebacken sondern in der Fritteuse zubereitet. Dadurch ist es leider nicht sehr fettarm.

Die einzelnen Kekse habe ich mit dem Fußball-Ausstecher-Set* von Städter passend zur WM in Form gebracht.

Mengenangaben für etwa 36 Stück luftiges Orangengebäck

  • 240 g Mehl (2 cups)
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL geschmacksneutrales Pflanzenöl (z.B. Raps)
  • ca. 190 ml Orangensaft (3/4 cup)
  • Frittierfett

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz und den Zucker dazumischen.
  2. Das Pflanzenöl und nur so viel Orangensaft zum Mehl geben, dass daraus ein Teig geknetet werden kann.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig so dünn wie möglich ausrollen und in Formen schneiden oder ausstechen.
  4. In der Fritteuse bei 190 °C (375 °F) portionsweise frittieren bis das Orangengebäck leicht braun ist.
  5. Auf etwas Küchenpapier das Fett abtropfen lassen und mit Zucker bestreuen.

Quelle:
The Art of South American Cookery, Seite 233/234

Angebot
Art of South American Cookery (Hippocrene International Cookbook Series)*
  • Myra Waldo
  • Herausgeber: Hippocrene Books Inc.,U.S.
  • Auflage Nr. 2 (01.09.1996)
  • Taschenbuch: 276 Seiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.