Zum Inhalt springen

Krabbenküchlein mit Sauce Tartar (Rezept aus den USA)

Nicht nur bei uns sondern auch in den USA ist frisches gegartes Krabbenfleisch eher selten zu bekommen. Statt dessen greift man hier wie dort für diese Krabbenküchlein auf Krabbenfleisch aus der Dose zurückgegriffen. Die Investition ist nicht ganz preiswert aber für dieses Rezept aus Maryland in den USA lohnt es sich.

Mengenangaben für 5 Portionen

  • 2 Zweige Petersilie
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 500 g gegartes Krabbenfleisch
  • 60 g Weißbrot
  • 80 ml Milch
  • 125 g Mayonnaise
  • 1 Ei
  • 30 g Butter
  • 2 EL pflanzliches Öl
  • Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • dazu: Sauce Tartar

Zubereitung

  1. Das Weißbrot in der Küchenmaschine zu feinen Bröseln verarbeiten. Die Frühlingszwiebel waschen, Enden abschneiden und mit dem grünen Teil fein hacken. Die Petersilie waschen, die Blätter abziehen und fein hacken. Das Ei leicht verquirlen.
  2. In einer Schüssel das Krabbenfleisch mit dem Weißbrot und der Milch mischen.
  3. In einer zweiten Schüssel die Mayonnaise mit dem Ei, der Petersilie, der Frühlingszwiebel und dem Backpulver mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit dem Krabbenfleisch mischen.
  4. Aus der Teigmasse kleine Küchlein von 6 cm Durchmesser formen. Diese auf eine mit Backpapier ausgelegte Platte legen. Mit einer zweiten Lage Backpapier abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
  5. Eine große Pfanne auf mittlere Temperatur bringen. Etwas Mehl über die Krabbenküchlein streuen und diese 4 Minuten braten. Einmal wenden und von der andere Seite ebenfalls 4 Minuten braten.
  6. Zusammen mit der Sauce Tartar servieren.

Quelle:
Amerika – Streifzüge durch die Küchen der Welt, Seite 62
Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.