Rezept: Crema di Balsamico selbst herstellen

Crema di Balsamico eignet sich hervorragend zum Verfeinern von verschiedensten Gerichten. Ihr kennt sie sicherlich als zähflüssige, sauere aber auch leicht süßliche und einfach leckere Creme, die meistens in der Garnitur vorkommt. Ich selbst habe diese Balsamicocreme in München zum ersten Mal zu dort hausgemachter Paste gegessen – ein Gedicht.

Da Crema di Balsamico gerade gut im Trend liegt, bieten auch verschiedene Hersteller fertige Produkte an. Diese arbeiten aber meistens mit Verdickungsmitteln und manchmal auch weiteren Zusatzstoffen, so dass ich da lieber meine Finger von lasse. Das ist auch gut möglich, denn Crema di Balsamico kann man ganz einfach selbst herstellen. Im Grund braucht ihr nur guten Balsamicoessig, Traubensaft und Geduld.

Mengenangaben für 250 ml Balsamicocreme

  • 500 ml guten Balsamico-Essig
  • 500 ml Traubensaft

Zubereitung

  1. Den Traubensaft und den Balsamicoessig gemeinsam in einen Topf geben.
  2. Aufkochen und bei geringer Temeperatur auf 250 ml Flüssigkeit einkochen. Das dauert etwa eine Stunde.
  3. Die Crema di Balsamico auskühlen lassen und zur Verwendung in Squeeze Flaschen abfüllen.
  4. Hält sich geschlossen einige Monate.
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>