Zum Inhalt springen

Rezept: Einfache Pasta mit Feta und Mais

Pasta mit Mais und Feta

Nachdem hier eine Weile leider aus persönlichen Gründen etwas Sendepause herrschte, will ich nun versuchen wieder regelmäßiger für euch etwas zu schreiben. Zum Wiedereinstieg habe ich ein ganz einfaches Pastagericht mit Feta und Mais für euch. Da ich Mais liebe, habe ich davon fast immer eine Dose oder Glas rumstehen, so ich bis auf den Feta fast immer alles für dieses Pasta-Rezept im Haus habe. Ideal ist eine süßliche Maissorte zur Zubereitung, die den Honig noch unterstützt.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 400 g Pasta (bei mir Fusilli im Bild oder eine kleine Form der Penne Rigatte) oder 4 Portionen selbstgemachte Pasta
  • 1 große Zwiebel
  • 400 g gegarten Mais (abgetropft aus dem Glas oder der Dose)
  • 300 g Feta
  • 2 EL Sesam
  • 2 EL Honig (bei mir: Orangenblütenhonig)
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Pasta mit Mais und Feta

  1. In einem Topf ausreichend Wasser für die Pasta zum Kochen bringen. Die Pasta darin nach Packungs- bzw. Rezeptangabe gar kochen und abgießen. Währenddessen die Sauce zubereiten.
  2. Den Mais abtropfen lassen. Den Feta mit den Händen zerbröckeln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Eine große Pfanne erhitzen. Den Sesam darin bei hoher Hitze ein bis zwei Minuten unter ständigem Durchschwenken erhitzen. Dann zur Seite stellen.
  4. Die Hitze der Pfanne reduzieren (bei mit 6 von 10) und das Olivenöl darin kurz erhitzen. Die Zwiebelwürfel hinzugeben und etwas 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren glasig dünsten.
  5. Den Mais und den Sesam mit in die Pfanne geben und weitere zwei Minuten mit erhitzen. Dabei ab und zu umrühren.
  6. Zum Schluss den Honig hinzugeben. Kurz mit den anderen Zutaten vermischen, so dass sich der Honig gut verteilt. Mit einer guten Priese Salz und Pfeffer würzen.
  7. Nun die Nudeln abgießen und mit in die Pfanne geben. Dann den zerbröselten Feta hinzugeben und nur ganz kurz mit erhitzen, so dass dieser nur ganz leicht anfängt zu schmelzen.

Service

Hinweise für Allergiker: Das Rezept kann natürlich problemlos mit glutenfreier Pasta zubereitet werden. Feta ist meistens aus Schafs- oder Ziegenmilch, die beide nahezu milchzuckerfrei sind. Je nach Person kann dies auch von Personen mit Laktoseintoleranz vertragen werden.

Quelle:
Eigenkreation

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.