Rezept: Gebratene Zucchinischeiben mit Sesam

Gebratene Zucchinischeiben sind eine leckere Beilage zu diversen Gerichten. In dieser Variante als Zucchinischeiben mit Sesam stammen sie aus der Küche Südafrikas. Wenn man es geschickt macht kann man sie gut neben dem Hauptgericht auf dem Herd mit zubereiten. Denn viel Aufwand ist es ja nicht gerade die Zucchini in Scheiben zu schneiden und zu braten. Die Kombination mit dem Sesam fand ich darüber  hinaus sehr lecker und kann sie wärmstens zum Nachkochen empfehlen.

Ein kurzer Blick auf die Zutaten zu diesem Gericht reicht übrigens aus, um sofort den Einfluss der englischen auf die südafrikanische Küche zu entdecken.

Mengenangaben zur Zubereitung einer Zucchini (2 Beilagen)

  • 1 Zucchini
  • 1/4 EL Butterschmalz (oder Pflanzenfett zur veganen Zubereitung)
  • 3 TL Sojasauce
  • 1 EL Wasser
  • 5 Spritzer Worchestershire Sauce
  • 1/2 TL Zucker
  • 3 EL Sesamsamen
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zunächst die Sesamsamen in einer Pfanne etwa 10 Minten bei mittlerer Hitze anrösten. Dabei ständig rühren oder schwenken um ein Anbrennen zu vermeiden. Zur Seite stellen.
  2. Parallel die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden.
  3. In einer Pfanne das Fett erhitzen. Die Zucchinischeiben darin von beiden Seiten anbraten bis diese Farbe angenommen haben.
  4. Nun die restlichen Zutaten mit in die Pfanne geben und 5 Minuten ziehen lassen.

Quelle:
Klassische & moderne Rezepte aus Südafrika, Seite 151

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Chris sagt:

    Hmmm, ich lebe in Neu Mexiko und Zucchini und Yellow Squash gehoert hier zum taeglichen leben. Ich suche immer neue Ideen, um Zucchini zuzubereiten und dies ist einfach super!

  • dilemma sagt:

    die sehen ja super aus…
    zucchini gibt es bei mir oft, deine variante werde ich bestimmt mal ausprobieren!!


  • >