Rezept: Joghurt mit Gurke

Die Kombination von Joghurt mit Gurke ist im Mittelmeerraum in vielen Ländern anzutreffen. So natürlich auch in der Türkei. Hier eine der vielen Rezeptvarianten.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 1 große Gurke
  • 500 g Joghurt
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Bd. Dill
  • 30 ml Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Gurke waschen und schälen. Wenn der innere Kernbereich sehr wasserhaltig ist, diesen entfernen. Die Gurke raspeln und mit etwa Salz bestreuen.
  2. Den Joghurt cremig schlagen. Etwa 150 ml Wasser hinzufügen und zusammen mit den Gurken unterrühren.
  3. Den Knoblauch schälen und im Mörser zerstoßen. Unter die Joghurt-Masse mischen. Den Dill waschen, trockenschütteln und hacken. Zusammen mit dem Olivenöl ebenfalls untermischen.

Quelle:
Türkisch Kochen – Gerichte und ihre Geschichte, Seite 42

Türkisch kochen. Gerichte und ihre Geschichte (Gerichte und ihre Geschichte - Edition dià im Verlag Die Werkstatt)*
  • 232 Seiten - 20.11.2014 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag Die Werkstatt GmbH (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Jan Theofel sagt:

    @la sim: Du kannst das prinzipiell sofort verwenden oder auch noch etwas stehen lassen. Beim Durchziehen dürfte sich meiner Meinung nach der Geschmack nicht wesentlich ändern. Ausprobiert habe ich es jedoch nicht.

  • la sim sagt:

    Hej Jan, danke für das Rezept. Muss man es fertig noch ziehen lassen (wenn ja wie lange oder ist es ratsam bzw. schmeckt es besser, es noch durchziehen zu lassen (Stunden/ über Nacht)?) oder kann man es direkt nach der Zubereitung servieren?

  • Jan Theofel sagt:

    Danke für den Tipp Micha. Bei eher flüssigen Joghurts (die fallen ja auch unterschiedlich aus) ist die teilweise Ersetzung mit Quark eine gute Idee.

  • micha sagt:

    Ich hab das jetzt ein paar Mal zubereitet und wenn man 250ml Joghurt und 250ml Quark nimmt, ist die Konsistenz so, dass man es auch als Dip benutzen kann.

    Jedenfalls ist dieses Rezept am Wochenende bei einem Grillen unter Freunden groß angekommen.

  • Fabienne sagt:

    Danke Jan! Genau nach so einem Rezept habe ich gesucht und jetzt läufts mir bei Dir einfach so über den Weg.


  • >