Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Dieser Artikel ist Teil meiner Rezeptreihe “In 80 Tagen um die Welt” für den 30. Reisetag. Darin habe ich mich an der Reiseroute des bekannten Romans von Jules Verne entlang gekocht. Sowohl Rezepten aus den bereisten Ländern als im Buch erwähnte Gerichte sind Teil der Reihe.

Die Reise um die Welt geht zur Zeit an Bord der Rangoon weiter. Aktuell befinden wir uns auf einer fünftägigen Passage zwischen Singapur und Hongkong. Praktischerweise liefert mir Jules Verne eine Steilvorlage, was wir an diesen fünf Tagen kochen können. Im Buch heißt es nämlich:

Die Rangoon ist vollbesetzt. In Singapur waren viele Passagiere zugestiegen – Inder, Ceylonesen, Chinesen, Malaiien, Portugiesen -, die fast alle zweiter Klasse reisten.

Daher werde ich in dieser Reihenfolge aus allen hier vorgestellten Ländern jeweils ein Rezept vorstellen. Den Start aus der kleinen Gruppe macht Indien mit einem Kartoffel-Blumenkohl-Curry.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 500 g Blumenkohl
  • 350 g festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 4 cm Ingwer
  • 2 Tomaten
  • 2 Chili
  • 6 EL Öl
  • 2 TL Fünfgewürzmischung Panch Foron
  • 1,5 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 200 g Erbsen
  • 3 EL Joghurt
  • etwas Salz
  • 1 TL Garam Masala

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl waschen. In ca. 4 cm große Röschen zerteilen. Die Kartoffeln schälen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleien Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und achteln. Die Chilis waschen, den Stielansatz entfernen und fein hacken.
  2. In einem großen Topf das Öl erhitzen. Darin die Zwiebelwürfel und das Panch Foron anbraten.
  3. Nun den Blumenkohl, die Kartoffeln und die Chilis hinzufügen. Etwa 3 Minuten unter Rühren anbraten.
  4. Das Kurkuma, den Kreuzkümmel, das Paprikapulver und den Ingewer unterrühren und weiter 4 Minuten anbraten.
  5. Als letztes die Tomaten, Erbseni, Joghurt und ordentlich Salz hinzugeben. 250 ml Wasser angießen und alles 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.
  6. Vor dem Servieren mit Garam Masala bestreuen.

Quelle: Küchen der Welt – Indien, Seite 75

Küchen der Welt: Indien*
  • Kumar, Marcela (Autor)
  • 144 Seiten - 16.02.2004 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)

Veröffentlicht am November 1, 2007 in der Kategorie Vegetarisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kartoffel-Pilz-Bratlinge Rezept

Tomaten mit Quinoafüllung (Rezept)

Blumenkohl-Curry (Rezept)

Ofenkartoffeln mit Kräuterquark (Rezept)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>