Kartoffelkuchen mit Walnüssen

Dieser Artikel ist Teil meiner Rezeptreihe “In 80 Tagen um die Welt” für den letzten und damit 79. Reisetag. Darin habe ich mich an der Reiseroute des bekannten Romans von Jules Verne entlang gekocht. Sowohl Rezepten aus den bereisten Ländern als im Buch erwähnte Gerichte sind Teil der Reihe.

Bereits morgen werden unsere Reisegruppe um Phileas Fogg London wieder erreichen. Dabei machen sie auch noch sehr kurz Station in Irland. Daher greife ich heute vor und bringe euch bereits ein Rezept aus Irland.

Eine der Hauptzutaten dort sind Kartoffeln. Diese werden auch viel für herzhaftes Gebäck verwendet. Ein Beispiel ist das folgende Rezept für Kartoffelkuchen mit Walnüssen. Er erinnert ein wenig an Walnussfladen auf Kroatien, die allerdings ohne Kartoffeln zubereitet werden.

Mengenangaben für 6 Kartoffelkuchen mit Walnüssen

  • 750 g mehligkochende Kartoffeln
  • 100 g Sauerrahmbutter
  • 4-6 EL Milch
  • 150 g Mehl
  • etwas Thymian
  • etwas Muskatnuss
  • 50 g Walnüsskerne
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in etwa gleich große Würfel schneiden.
  2. In einem großen Topf ausreichend Wasser für die Kartoffeln zum Kochen bringen. Etwas salzen und die Kartoffelwürfel darin gar kochen. Anschließend mit einer Kartoffelpresse oder einem -stampfer zu einem Brei verarbeiten. Diesen etwas abkühlen lassen.
  3. Von der Butter 50 g und das Mehl unter den Kartoffelbrei mischen. Etwas Milch hinzugeben, so dass ein lockerer und gut formbarer Kartoffelteig entsteht.
  4. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  5. Den Teig auf sechs gleich große Portionen und daraus jeweils eine Kugel formen. Diese dann zu einem runden Fladen (etwa 1 cm dick und 10 cm Durchmesser) platt drücken. Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  6. Vor dem Backden die Kartoffelkuchen mit Muskatuss, Thymian, Salz und Pfeffer bestreuen und etwas andrücken. Die Walnüsse grob hacken und über die Kartoffelkuchen streuene. Ebenfalls leicht andrücken. Die restliche Butter in kleine Flocken schneiden und ebenfalls auf die Fladen setzen.
  7. im Backofen etwa 30 Minuten bei 200 °C backen.

Quelle: Irische Küche, Seite 20/21

Irische Küche erleben und genießen*
  • Bangert, Elisabeth (Autor)
  • 84 Seiten - 24.10.2003 (Veröffentlichungsdatum) - Edition XXL (Herausgeber)

Veröffentlicht am Dezember 20, 2007 in der Kategorie  von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Blaubeer-Schokoladen-Kuchen vom Blech

Brotgewürz selber machen

Lachsforellen-Aufstrich

Muffins mit frischen Himbeeren

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>