Maccha-Eis mit Adzukibohnenpaste

Dieser Artikel ist Teil meiner Rezeptreihe “In 80 Tagen um die Welt” für den 44. Reisetag. Darin habe ich mich an der Reiseroute des bekannten Romans von Jules Verne entlang gekocht. Sowohl Rezepten aus den bereisten Ländern als im Buch erwähnte Gerichte sind Teil der Reihe.

Je nachdem welche Quelle man zu Grunde legt haben unsere Reisenden Japan gestern oder vorgestern bereits wieder verlassen. Ich möchte aber noch kurz an den Rezepten aus Japan festhalten, weil die Überfahrt nach San Francisco doch recht lange wird.

Daher gibt es heute Maccha-Eis mit Adzukibohnen-Paste. Ihr werdet das Eis eventuell auch unter dem Namen Grüner-Tee-Eis kennen, denn Maccha-Pulver ist ein traditionelles japanisches Pulver für grünen Tee.

Durch Wahl einer geeigneten Sorte Vanilleeis als Grundlage könnt ihr dieses Gericht natürlich auch vegan, glutenfrei und laktosefrei halten.

Mengenangaben für 4 Portionen Maccha-Eis

Zubereitung wie in Japan

  1. Das Maccha-Pulver mit dem Wasser mischen und in eine große Schüssel geben. Dann die Hälfte von dem Eis damit mischen. Anschließend die zweite Hälfte vom Eis mit einarbeiten.
  2. Nun das Grüner-Tee-Eis eine Stunde in die Gefriertruhe stellen.
  3. Aus dem fertigen Maccha-Eis pro Person zwei Kugeln formen und mit einem EL von der Adzukibohnenpaste servieren.

Quelle:
Die japanische Küche, Seite 229

Die japanische Küche*
  • Barber, Kimiko (Autor)
  • 240 Seiten - 17.06.2015 (Veröffentlichungsdatum) - Hädecke Verlag (Herausgeber)

Veröffentlicht am November 15, 2007 in der Kategorie  Eis von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Vanilleeis mit Parmesanmantel

Johannisbeereis (Rezept aus den Niederlanden)

Mateeis mit Papaya (Rezept aus Argentinien)

Rezept: Stachelbeersorbet

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • @Gabi: das Macca-Pulver habe ich in Stuttgart in der Markthalle gekauft. Dort gibt es einen Stand mit asiatischen Lebensmitteln.

    @Titania: Aus diesem Grund habe ich das Rezept auch nur mit einem gelben Haken bei „laktosefrei“ markiert und das entsprechend zu den Eissorten obe mit reingeschrieben. Ich habe aber auch schon vor Monaten vegane Sorten Vanilleeis gesehen, die dann ja auch laktosefrei sein müssen.

    Reply

  • Hmmm, also wenn man nicht das Riesenglück hat, das erst ganz neu auf den Markt gekommene minus L-Eis zu ergattern, hat sichs mit dem Rezept. Es sei denn, man macht auch das Vanilleeis komplett selbst mit minus L-Milch. Ergo: „laktosefrei“ ist das Rezept nur unter umständlich anderen Vorzeichen… ;o)

    Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >