Rezept: Maissalat (80-Tage-Blogger)

Das Land mit der größten Maisproduktion ist mit weitem Abstand die USA. Dort wurde 2005 über ein Drittel der weltweiten Maisernte angebaut. Es liegt also nahe euch für die USA, die unsere Reisenden gerade durchqueren ein Maisrezept vorzustellen.

Diese Maissalat ist nicht nur ein erfrischender Salat sondern passt gerade im Sommer sehr gut zu gegrillten Speisen.

Mengenangaben für 6 Portionen Maissalat

  • 6 große Maiskolben (alternativ: 900 g Mais aus der Dose, Abtropfgewicht)
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Stange Sellerie
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 1 große Fleischtomate
  • 250 ml Mayonnaise
  • 90 g saure Sahne
  • 60 ml Gemüsefond
  • 2 EL Rotweinessig
  • etwas gehackte Petersilie (nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. In einem großen Topf Wasser erhitzen und salzen. Die Maiskolben schälen, die Enden abschneiden und im Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Dann mit kaltem Wasser abkühlen und abtropfen lassen.  (Entfällt bei der Verwendung von Dosenmais.)
  2. Die Paprika waschen, den Stielansatz und die Samen entfernen und in Würfel schneiden. Die Stange Sellerie waschen, Enden abschneiden und würfeln. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen, Enden abschneiden und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Die Fleischtomate waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden und in Würfel schneiden.
  3. Von den Maiskolben die Körner herunterschneiden und mit dem restlichen Gemüse mischen.
  4. Für das Dressing die Mayonnaise mit der sauren Sahne, dem Gemüsefond und dem Rotweinessig mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Maissalat vor dem Servieren mit dem Dressing mischen und nach Wunsch mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Quelle:
Amerika – Streifzüge durch die Küchen der Welt, Seite 178

Amerika*
  • 256 Seiten - 09.12.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Christian (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>