Rezept: Maronensuppe mit Mais

Maronensuppe

Die Maronensaison liegt ja nun schon ein paar Tage hinter uns. Aber zum Glück bekommt man ja auch vorgegarte Maronen, so dass man auch jetzt leckere Rezepte damit zubereiten kann. Ich bevorzuge dabei eine vakuumierte Sorte aus Frankreich. Diese habe ich auch für diese Maronensuppe mit Mais verwendet.
Die Kombination ist sehr lecker – vor allem wenn man leicht süßlichen Zuckermais verwendet.

Mengenangaben für 4 Portionen Maronensuppe

  • 300 g geschälte, vorgegarte Maronen
  • 100 g Maiss der Dose oder TK
  • etwas Ingwer
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 l Gemüsefond
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kräuter der Provance
  • 100 ml Sahne
  • etwas Muskantnuss
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen jeweils schälen und fein würfeln.
  2. In einem Topf (Fassungsvolumen 2-3 Liter) das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel andünsten. Dann die Kastanien und den Gemüsefond dazu geben.
  3. Alles aufkochen lassen und köcheln lassen, bis die Kastanien weich sind. Dann einen Teil der Maronen herausnehmen. Die Sahne und die Hälfte des
    Mais hinzugeben. Mit dem Stabmixer fein pürieren.
  4. Den restlichen Mais und die Maronen hinzugeben. Mit den Kräutern der Provance, etwas Muskatnuss und Ingwer sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle:
Kastanien, Seite 39

Kastanien (Premium)*
  • 126 Seiten - 01.09.2008 (Veröffentlichungsdatum) - Fona Verlag AG (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Biggi sagt:

    Als Maisliebhaberin stelle ich fest – den Mais haste aber reingeschossen. Abgezählt? 😉


  • >