Zum Inhalt springen

Rezept: Mini-Focaccia mit Pilzfüllung

Mini-Focaccia mit Pilzfüllung

Den Frühling haben wir dieses Jahr ja quasi übersprungen und sind direkt vom Winter zum Sommer gekommen. Wer noch kein Picknick hatte, bei dem wird es höchste Zeit. Dazu bietet sich natürlich Fingerfood an. Wie wäre es beispielsweise mit Mini-Focaccia mit Pilzen?

Sie schmecken sehr lecker und die Zubereitung ist relativ einfach. Ihr dürft nur nicht vergessen die Luft aus dem Teig zu lassen, weil die Mini-Focaccia sonst zu stark aufgeben.

Ich habe für diese Rezept Buchenpilze, Champignons, Kräuterseitlinge und Limonenseitlinge verwendet. Ihr könnt aber auch andere Pilze verwenden – je nachdem was ihr gerade im Laden bekommt.

Dieses Rezept ist – thematisch passend – mein Beitrag zum Bread Bakign Day #19 – Spring Country Breads.

Mengenangaben für 20 Mini-Focaccia

Für den Teig:

  • 250 g Mehl (Typ 405)
  • 165 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Eigelb

Für die Füllung:

  • 300 g gemischte Pilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 5 Zweige Thymian
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zunächst wird der Teig für die Mini-Focaccia vorbereitet. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde bilden. Dort das Wasser und das Öl hineingeben und die Hefe in die Flüssigkeit streuen. 5 Minuten gehen lassen.
  2. Mit einem Löffel das Mehl einmischen. Das Salz hinzugeben und alles gut durchmischen.
  3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 10 Minuten kneten. Dann etwas 1,5 Stunden gehen lassen. Dabei sollte sich das Volumen etwas verdoppeln.
  4. In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Thymian von den Zweigen abziehen und fein hacken.
  5. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zunächst die Zwiebeln darin anschwitzen. Dann die Pilze und den Thymian hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Pilzfüllung abkühlen lassen. Überschüssige Flüssigkeit abgießen.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  8. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  9. Die Luft aus dem Teig drücken. Dann etwa dünn ausrollen und 20 Kreise mit einem Durchmesser von 7 cm ausstehen. Diese auf das Backblech legen. Den restlichen Teig erneut und noch etwas dünner ausrollen und daraus nochmal 20 Kreise ausstechen.
  10. Jeweils einen guten Esslöffel der Pilzmasse auf die Teige verteilen und etwas andrücken. Mit den restlichen ausgestochenen Teigkreisen abdecken und leicht andrücken. Außen nur teilweise andrücken.
  11. Das halbe Eigelb mit der gleichen Menge Wasser verquirlen. Die Mini-Focaccia damit einpinseln.
  12. Im Backofen etwa 15 Minuten bei 200 °C backen.

Quelle:
Angepasst nach dem Rezept „Focaccine Farcite mit Waldpilzen und Thymian“ aus dem Buch Fingerfood, S. 111/140

Fingerfood*
  • Eric Treuillé, Victoria Blashford-Snell
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 168 Seiten

Ein Kommentar

  1. Hi Jan,
    nice to meet you!
    I am sorry I don’t speak a single word in German, but the picture is a delicious invite to have a bite of those!
    Would you be so kind to put a Google translator on your sidebar so everybody can admire and maybe bake your focaccias?
    Thanks a lot and happy baking again!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.