Zum Inhalt springen

Rezept: Orangenrisotto

Für mein Abendessen heute war ich mal wieder selbst kreativ und habe mein
Repertoire an Risotto-Rezepten
erweitert. Dieses Orangenrisotto finde ich dabei vor allem
durch die Kombination der Süße der Orangen mit der Säure des Büffelmozzarellas
interessant. Zusätzlich sorgen einige Stücke kandierte Orangenscheibe für
geschmackliche und texturelle Abwechselung.

Ihr müsst unbedingt Bioorangen für dieses Gericht verwenden, weil wir von allen
Orangen die Schale brauchen. Außerdem haben die meistens die passende Größe
(ca. 6 cm sind ideal) und einen wunderbaren Geschmack. Ich habe Blutorangen
verwendet was zusätzlich eine schöne Farbe gibt, also quasi ein Blutorangenrisotto.
Wichtig ist auch, keinen normalen Mozzarella zu verwenden, da dieser nicht so
gut mit der Orange harmoniert wie der Büffelmozzarella.

Zutaten

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 6 kleine Bio-Orangen (siehe oben)
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Büffelmozzarella (siehe oben)
  • 40 g Butter
  • 400 g Risottoreis
  • 8 kandierte Orangenscheiben
  • 1 l Gemüsefond
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle (nach Bedarf)

Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung die Zitrone schälen und fein hacken. Den Reis unter fließendem Wasser gut abspülen
    und den Gemüsefond erhitzen und warm halten. Von allen Orangen die Schale mit einem Zestenreißer
    abziehen und zwei Orangen anschließend auspressen.
  2. In einem Topf die Butter erhitzen. Auf geringe Hitze zurückstellen (bei mir 4/10) und die Zwiebelwürfel
    darin andünsten, bis sie weich sind.
  3. Dann den Reis hinzugeben und kurz mit den Zwiebel erhitzen.
  4. Anschließend den ausgepressten Orangensaft hinzugeben. Alles gut verrühren und kurz erhitzen, bis die Flüssigkeit
    verdampft bzw. vom Reis aufgenommen wurde. Nun immer wieder etwas von dem erhitzen Gemüsefond hinzugeben
    und ebenfalls einziehen und verdampfen lassen. Dabei vorsichtig umrühren und immer darauf achten, dass
    genügend Flüssigkeit im Topf ist. So weiter verfahren, bis der Reis weich aber noch bissfest ist. Eventuell
    wird dabei nicht der ganze Gemüsefond aufgebraucht oder noch etwas zusätzliches Wasser benötigt.
  5. Parallel die restlichen vier Orangen schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Büffelmozzarella in
    sehr kleine Würfel schneiden. Vier der kandierten Orangenscheiben ebenfalls würfeln, die anderen für die
    Garnitur achteln. Die abgezogene Orangenschale fein hacken.
  6. Wenn der Reis gar ist, vorsichtig die frische und kandierte Orange untermischen. Am Schluss einen großen
    Teil des Büffelmozzarellas untermischen. Wenn gewünscht mit Salz und Pfeffer abschmecken. (War bei mir
    nicht nötig.)
  7. Auf vier Teller verteilen. Mit den kandierten Orangenstücken und dem restlichen Büffelmozzarella
    garnieren.

Service

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.