Pasta mit Quitten und Blauschimmelkäse

Gestern habe ich zum ersten Mal Quitten selbst verarbeitet. Denn diese hatte ich bislang – völlig zu Unrecht – nie beim Einkaufen und Kochen berücksichtigt. Das Rezept für diese Quitten-Blauschimmelkäse-Pasta habe ich in Anlehnung an verschiedene Rezepte für Pasta mit Birnen angepasst.

Du willst mehr leckere Rezepte als eBook?

Meine besten Rezepte für Brotaufstriche bekommst du als eBook.
Jetzt GRATIS per E-Mail anfordern und sofort genießen:

Dieses Quittenrezept ist zugleich mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Quitte.

Mengenangaben für 4 Portionen Pasta mit Quitten und Blauschimmelkäse

  • 400 g Pasta oder 4 Portionen selbstgemachte Pasta
  • 500 g Quitten
  • 1 mittelgroßer Fenchel
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Honig
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • 10 Walnüsse oder 20 Walnusskernhälften
  • etwas Olivenöl
  • 1 Prise Schabzigerklee
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Fenchel waschen, das Grün abscheiden und beiseite legen. Äußere Schicht ggf. entfernen. Dann in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Quitten waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Je nach Größe nochmal in Spalten und diese in Scheiben schneiden.
  2. In einem Topf ausreichend Wasser für die Pasta zum Kochen bringen. Salzen und die Pasta darin nach Packungs- bzw. Rezeptangabe al dente kochen.
  3. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Dann die Zwiebelwürfel hineingeben und kurz anschwitzen.
  4. Den Fenchel und die Quitten mit in die Pfanne geben. Bei geschlossenem Deckel und gelegentlichem umrühren garen bis diese weich sind. Dann die Crème fraîche und den Blauschimmelkäse hinzufügen. Weiter erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Walnusskerne mit in Stücke brechen und unter die Pastasauce mischen.
  5. Das Grün des Fenchels fein hacken.
  6. Die fertge Pasta abgießen. Die Sauce in der Pfanne mit etwas Schabzigerklee, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Pasta untermischen. Auf Teller verteilen und mit dem Fenchelgrün bestreuen.

Veröffentlicht am Oktober 26, 2008 in der Kategorie Pasta von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Cacio e Pepe

Cacio e Pepe

Estragon-Pesto Rezept

Estragon-Pesto Rezept

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Mandel-Pesto

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Mandel-Pesto

Mikas Käsespätzle-Rezept

Mikas Käsespätzle-Rezept

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • Quitten mit Blauschimmel und Pasta – super Kombination!

    Gut, dass Quitten durch diesen Event doch von einigen neu entdeckt werden. Ich finde, die werden echt unterbewertet, ein wundervolles vielfältiges Obst.

  • Also an den Quitten, die wir (in dem Fall hat Paula mir fleißig geholfen, danke!) verarbeitet haben, war kein Flaum dran. Also auch nix abzureiben. Der Fenchel bleibt später im Gericht recht dezent im Hintergrund.

  • Ganz wichtig: Quitten erst abreiben, um den Flaum zu entfernen. Deine Kombination kann ich mir jetzt aber auch nicht so wirklich vorstellen. Passt der Fenchel mit der Quitte zusammen?

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >