Rezept: Spitzbuben (EM-Genuss Tschechien)

Heute greife ich zum Spiel für Tschechien mal der Weihnachtszeit
vor. Und zwar mit Spitzbuben, die auch in benachbarten
Ländern ein typisches Weihnachtsgebäck ist. Oftmals wird dabei in die
obere Teigschicht eine Aussparung gestochen. Zumindest nach meiner
Rezeptvorlage scheint das in Tschechien nicht üblich zu sein. Ob mit oder ohne
„Guckfenster“ auf die Marmelade – die Spitzbuben schmecken auf jeden Fall gut.

Zutaten

Mengenangaben für ca. 75 Spitzbuben

  • 440 g Mehl
  • 375 g weiche Butter
  • 240 g Zucker
  • 1 Msp Vanille
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • etwas Erdbeermarmelade
  • Puderzucker nach Wunsch

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die weiche Butter in Stücke schneiden
    und in das Mehl kneten. Den Zucker, die Vanille und die gemahlenen
    Mandeln hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie
    wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Den Backofen auf 150 °C vorheizen.
  3. Eine Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig darauf etwa 3 mm dick ausrollen
    und 3 cm große Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes
    Blech legen. Nochmals kühl stellen.
  4. Portionsweise die Plätzchen in Backofen etwa 8 Minuten backen.
    Auskühlen lassen.
  5. Die Marmelade in einer Tasse in kochendem Wasser erhitzen bis diese
    zähflüssig ist. Jeweils ein Plätzchen mit etwas Marmelade bestreichen
    und ein zweites aufsetzen.

Service

Quelle:
Böhmische Küche, Seite 119

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>