Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Würzige Fischfilets aus dem Sudan

Dieser Artikel ist Teil meiner Rezeptreihe “In 80 Tagen um die Welt” für den achter Reisetag. Darin habe ich mich an der Reiseroute des bekannten Romans von Jules Verne entlang gekocht. Sowohl Rezepten aus den bereisten Ländern als im Buch erwähnte Gerichte sind Teil der Reihe.

Heute geht die Reise um die Erde weiter durch das Rote Meer. Dabei passieren Phileas Fogg und Passpartout nach Ägypten auch die Küste vom heutigen Sudan. Daher will ich euch heute und morgen jeweils ein Rezept aus dem Sudan vorstellen. Heute habe ich mich dabei für Würzige Fischfilets entschieden.

Im Prinzip handelt es sich dabei einfach um panierte Fischfilets, die vorher mit Gewürzen mariniert werden. Ihr könnt als Fisch dabei Scholle oder Seezunge als authentische Fische wählen. Preisbewusster ist auf jeden Fall die Scholle während ich Seezunge eher für aufwendigere Gerichte vorziehen würde.

Mengenangaben für 4-6 Portionen würzige Fischfilets

  • 1 kg Schollenfilet oder Seezungenfilet
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Zweige Dill und etwas für die Garnitur
  • 2 kleine Zitronen
  • 120 g Mehl
  • 3 Eier
  • ca. 125 ml Pflanzenöl zum Braten
  • Salz nach Geschmack
  • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Fischfilets mit etwas kaltem Wasser säubern und trockentupfen. Je nach Größe in Stück schneiden um diese später leichter panieren und wenden zu können.
  2. Den Dill waschen, mit etwas Küchenpapier abtrocknen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides mit dem Saft der beiden Zitronen, Salz und Pfeffer mischen. Die Fischfilets damit einreiben und eine Stunde marinieren lassen.
  3. Bei Bedarf den Backofen auf geringe Temperatur zum Warmhalten vorheizen.
  4. Danach das Mehl auf einen flachen Teller geben. Die Eier aufschlagen, verquirlen und in einen tiefen Teller geben.
  5. In einer großen Pfanne das Pflanzenöl erhitzen. Die Fischfilets nun zunächst im Mehl und dann in den Eiern wenden. In der Pfanne von beiden Seiten etwa 4 Minuten (je nach Dicke der Filets) anbraten.
  6. Fertige Portionen im Backofen warm halten.

Quelle: Kochen in Afrika, Seite 65

Kochen in Afrika: Eine kulinarische Rundreise mit 230 Rezepten*
  • Ndam, Phebe (Autor)
  • 224 Seiten - 01.01.2006 (Veröffentlichungsdatum) - Mandelbaum (Herausgeber)

Veröffentlicht am Oktober 10, 2007 in der Kategorie Fisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Scholle mit Dill-Tomaten und Parmesan

Saibling aus dem Ofen

Spargel mit Lachs aus dem Ofen (Rezept)

Lachs auf Avocado-Melonen-Salat

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>