Rezept: Gefüllte Focaccia nach Jamie Oliver

Gefüllte Focaccia nach Jamie Oliver

Diese mit Käse und Kräutern gefüllte Focaccia nach Jamie Oliver ist eine leckere Alternative zur Pizza. Der Belag kommt nicht oben drauf sondern innen rein. Durch die kräftigen Käsesorten schmeckt das sehr intensiv.

Wenn du etwas herzhaftes für ein Buffet backen möchtest: Die gefüllte Focaccia kann auch kalt gegessen. Auch wenn Bernd zurecht meinte, dass sie warm noch mal besser schmeckt (siehe Kommentar unten). Für ihn und seine Umzugshelfer hatte ich diese Focaccia auch schon mal zubereitet.

Was den Einsatz der Kräuter angeht: Ihr könnt hier auch andere verwenden – Käse ist das sehr gut kombinierbar. Die Kombination von Salbei mit Käse ist jedoch eine ganz besondere und Salbei solltet ihr auf jeden Fall mit auf die Focaccia geben. Da weiß Jamie Oliver schon, warum er den in das Rezept mit aufgenommen hat.

Zutaten für ein Blech gefüllte Focaccia

Für den Teig:

  • 1 kg Mehl Typ 550 oder Typ 405
  • 600 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Meersalz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Käsefüllung:

  • Olivenöl
  • 200 g Parmesan
  • 200 g Fontina oder Cheddar oder Greyerzer
  • 150 g Gorgonzola
  • 1 bis 2 Bund Rucola
  • 1 Hand frischer Majoran
  • frischen Salbei und/oder Thymian
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Für den Teig die Hefe im Wasser auflösen. Zusammen mit dem Mehl und den anderen Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut verrühren. Den Teig mit der Hand oder der Küchenmaschine etwa fünf Minuten kneten.
  2. Anschließend den Teig in der Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedecken und etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dabei verdoppelt sich das Volumen.
  3. Während der Teig geht die Hartkäse fein reiben und den Gorgonzola fein zerbröseln. Den Rucola waschen und in grobe Stücke schneiden. Majoran waschen und die Blätter von den Stielen abzupfen.
  4. Den fertig gegangenen Teig erneut kurz durchkneten und danach halbieren. Aus jeder Hälfte ein Rechteck ausrollen, das der Größe des Backblechs entspricht. Das Backblech mit etwas Mehl bestäuben und eine der beiden Hälften darauf legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Auf den Teigboden nun den Rucola als eine Schicht und den Käse als eine weitere Schicht auflegen. Den Majoran darüberstreuen und alle Zutaten auf dem Boden festdrücken.
  6. Den Belag nun mit dem zweiten ausgerollten Teigrechteck abdecken, gut andrücken und vor allem die Ränder sehr gut verschließen. Den Teig mit etwas Olivenöl einstreichen.
  7. Nun den Backofen auf 180°C vorheizen. Die vorbereitete Focaccia solange eine weitere halbe Stunde gehen lassen.
  8. Den Salbei bzw. den Thymian waschen, ggf. den Salbei hacken und auf die Focaccia streuen.
  9. Bei 180°C 25 Minuten backen bis der Teig goldgelb ist. Danach etwa 25 Minuten ruhen lassen damit der Käse nicht mehr so weich ist. Die gefüllte Focaccia nun lauwarm genießen.

Quelle:
Genial kochen mit Jamie Oliver, Seite 238

Genial kochen mit Jamie Oliver: The Naked Chef - Englands junger Spitzenkoch*
  • 320 Seiten - 01.02.2002 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag Starnberg (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Bernd sagt:

    „… kann auch kalt gegessen werden“, stimmt zwar, aber dabei geht doch einiges an Geschmack verloren, wie ich am vorletzten Wochenende abends selber feststellen durfte.

    (Danke nochmals, Jan, für deine Verköstigung beim Umzug, wobei ich eben erst abends sah, dass da glücklicherweise noch ein paar Leckereien von den vielen Helfern nicht verzehrt wurden.)


  • >