Zum Inhalt springen

Rosenkohl-Risotto mit Apfel

Rosenkohl-Apfel-Risotto

Kürzlich habe ich für meine Basisanleitung Rosenkohl kochen ein neues Bild gemacht. Dafür war dann natürlich Rosenkohl im Haus und der soll ja auch eine sinnvolle Verwendung finden. Der erste Gedanke war dabei ein Rosenkohl-Risotto. Das habe ich dann weiter verfeinert bis ich schließlich bei diesem Rosenkohl-Risotto mit Apfel gelandet bin.

Zutaten für das Rosenkohl-Risotto mit Apfel

  • 500 g Rosenkohl
  • 50 g rote Zwiebel
  • 320 g Risottoreis
  • 25 g Butter
  • 70 g Parmesan
  • 100 g Apfel (ich bevorzuge Breburn)
  • 250 ml Weißwein
  • 80 g Gorgonzola
  • 20 g trockene Apfelchips
  • Pulver für Gemüsebrühe (ich nehme immer ein Bio-Pulver ohne Hefe)
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Rosenkohl-Risottos

  • Zunächst den Strunk des Rosenkohls abschneiden und die äußeren beschädigten oder verschmutzen Rosenkohlblätter entfernen. Danach den Rosenkohl waschen und den Strunk kreuzweise einschneiden.
  • In einem Topf etwas 1 l Wasser zum Kochen bringen. Sobald es kocht das Wasser salzen und den Rosenkohl darin etwa 10 Minuten kochen.
  • Währenddessen die Zwiebel schälen und würfeln. Den Apfel abwaschen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  • Nach dem Kochen des Rosenkohls diesen aus dem Wasser nehmen und das Kochwasser unbedingt aufheben! Erneut auf 1 l Flüssigkeit ergänzen und mit Pulver zu einer Gemüsebrühe rühren. Die Flüssigkeit warm halten.
  • Aus der Mitte einiger Rosenkohle 16 Scheiben schneiden. Den Rest grob zerschneiden.
  • In einem großen Topf 15 g der Butter schmelzen.
  • Sobald die Butter geschmolzen ist, den Risottoreis hinzugeben und durchmischen bis die Reiskörner mit Butter überzogen sind. Dann mit dem Weißwein ablöschen. Sobald der Weißwein verkocht ist, etwas von der Flüssigkeit nachgeben und die Apfelstücke hinzugeben. Nun immer wieder Flüssigkeit kellenweise zugeben und gut umrühren, so dass das Risotto langsam die Flüssigkeit aufnimmt und nicht anbrennt.
  • Parallel in einer Pfanne die restlichen 10 g Butter erhitzen. Darin die Zwiebeln anbraten. Diese anschließend mit in das Risotto geben.
  • Anschließend in der Pfanne die 16 Scheiben Rosenkohl von beiden Seiten anbraten, so dass diese eine schöne braune Färbung bekommen. Als Garnitur zur Seite stellen und warm halten.
  • Den Parmesan fein reiben. Den Gorgonzola zerbröckeln. Die Apfelchips getrennt vom Käse zerbröckeln.
  • Gegen Ende der Garzeit des Risottos den Rosenkohl untermischen.
  • Wenn der Risottoreis weich ist aber noch leichten Biss hat, den Käse untermischen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf vier Teller verteilen. Mit jeweils vier Scheiben angebratenem Rosenkohl garnieren und die zerböckelten Apfelchips über das Risotto streuen.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.