Rote Grütze

Für Rote Grütze findet man verschiedenste Rezepte, die alle mehr oder weniger komplex zuzubereiten sind. Besonders einfach ist eine Variante meiner Mutter, ich schon früher gerne gegessen habe. Und die geht wie folgt:

Mengenangaben für 4 Portionen Rote Grütze

  • 500 g gemischte rote Beeren (bei mir: Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen)
  • 500 ml Apfelsaft oder Apfel-Kirsch-Saft
  • 30 – 50 g Mehl
  • 1 EL Zucker (nach Wunsch)

Zubereitung

  1. Die Beeren waschen, ungenießbare Teile wie Stiele, Blätter und Kerne entfernen und größere Beeren in Stücke schneiden. Alle Beeren in eine Schüssel geben und kalt stellen.
  2. Den Saft in einen Topf geben. Nach Wunsch den Zucker hinzufügen und das Mehl dazusieben. Die Mehlmenge richtet sich nach de Saft und dem Mehltyp. Bei Vollkornmehl eher 50 g, bei weißem Mehl weniger. Alles gut verrühren.
  3. Unter Rühren aufkochen und danach die Herdtemperatur auf gering zurückschalten und die Masse 10 Minuten quellen lassen.
  4. Die Saft-Mehl-Mischung über die Beeren gießen und kurz durchmischen. Die Rote Grütze kalt stellen, bis sie relativ fest geworden ist. Dann servieren.

Quelle: Familienkochbuch meiner Mutter, Seite L 3

Veröffentlicht am Juni 19, 2008 in der Kategorie Nachtisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Winterlicher Pudding (Rezept)

Birnendessert mit Galgant

Weltbester Schokoladenpudding – Rezept ohne Tüte

Rezept: Klassische Crème Brûlée

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>