Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Gute Messer in der Küche bedürfen einer regelmäßigen Pflege. Dabei hat man die Wahl, die Messer zum Schleifen zu geben oder selbst zu schleifen. Mit Schleifsteinen und Schleifhilfe ist das auch bei guten Messern selbst einfach machbar.

Zugegeben: Es erfordert einiges an Mut, seine Messer selbst zu schleifen. Auch ich zögere noch aufgrund des Gedankens, dass ich sie eher beschädigen denn schärfen könnte. Und das obwohl ich sowohl passende Schleifsteine wie auch die Schleifhilfe hier liegen habe. Aber wenn man sich das Schleifvideo anschaut, sieht es doch gar nicht so schwer aus.

Gute Schleifsteine benötigt man in verschiedenen Körnungen (ab 30 Euro). Dazu hilft eine Schleifhilfe (10 Euro) gerade beim Einstieg den Winkel des Messers richtig einzuhalten. Eine Übersicht gibt es hier.

Bezugsquellen: Händler des Importeurs kochmesser.de

Veröffentlicht am Dezember 11, 2008 in der Kategorie  Küchengeräte von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Weihnachtsgeschenktipp: Kochen-ist-Liebe-Topflappen (Tür 5)

Suppenstation (Weihnachtsgeschenktipp #26)

cuisipro Herb Keeper (Weihnachtsgeschenktipp #25)

Roselli Chinesisches Kochmesser (Weihnachtsgeschenktipp #24)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>