Schmalzgebäck (Rezept aus Uruguay)

Dieses Schmalzgebäck aus Uruguay wird dort auch gerne nach der Halbinsel „Punta del Este“ benannt. Es erinnert wohl an die Sandstrände dort, die als die schönsten von Uruguay gelten.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 1/4 unbehandelte Zitrone (nur die Schale)
  • 2 Eier
  • 60 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 750 g Butterschmalz (zum Ausbacken)
  • 300 g Mehl und etwas für die Arbeitsfläche
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Von der Zitrone etwa von einem Viertel die Schale mit einem Zestenreißer abziehen und fein hacken.
  2. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Butter in Flocken hinzugeben und einarbeiten. Dann das Backpulver, die Eier, die Milch, den Zucker, das Salz und die Zitronenschale hinzugeben. Alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten.
  3. Den Tieg in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Nach dem Ruhen etwas Mehl auf die Arbeitsplatte streuen. Den Teig in etwa walnussgroße Stücke teilen und diese rund ausrollen. Mit den Fingern drei oder vier Löcher hineindrücken.
  5. In einem tiefen Topf oder der Fritteuse das Butterschmalz verflüssigen und auf 175 °C erhitzen.
  6. Das Schmalzgebäck im Fett goldbraun backen. Dabei einmal wenden.
  7. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Quelle:
Das Weltrezepte Handbuch, Seite 574/575

Das Weltrezepte Handbuch: Nordamerika, Karibik, Lateinamerika, Ozeanien*
  • 685 Seiten - 25.01.2010 (Veröffentlichungsdatum) - h.f.ullmann publishing (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>