Ich koche...Im Frühjahr hatte ich die Freude, Sebastian Dickhaut kennenzulernen. Einige Wochen vorher hatte ich sein Buch Ich koche… für meinen Preis der Jury bei dem Genussblogs Award erhalten. Übrigens mein erstes Kochbuch mit Widmung vom Autor. Vielen Dank dafür an dieser Stelle. Nachdem ich sowohl Sebastian als auch sein Kochbuch kenne darf ich sagen: Beide sind große Klasse.

Das Kochbuch wird von einem sehr persönlichen Stil von Sebastian geprägt. Er erzählt viel über sich, wie er kocht, wie Rezepte entstanden sind. Es macht Spaß seine Erzählungen zu lesen und kaum ein anderes Kochbuch, das ich besitze, macht so viel Lust auf Kochen wie dieses. Die persönliche Note wird dazu durch zahlreiche Fotos bestärkt auf denen Sebastian beim Kochen und Genießen zu sehen ist.

An eine kurze Einleitung, in der der Leser erfährt, wie man Herdflüsterer wird, schließen sich direkt die Rezepte an. Deren Zusammenstellung ist ebenso persönlich wie auch sonst alles im Kochbuch. Natürlich würde hier eine klassische Einteilung nicht zu diesem Kochbuch passen. Statt dessen erfahren wir wie man Kleinigkeiten zubereitet, was es bei Sebastian zum Mittagessen gibt, wie man für viele Freunde, auf dem Campingplatz und für Kinder kocht. Abgerundet wird dies durch Süßes und Eingemachtes.

Die Rezepte sind wunderbar zu lesen. In lockerer Art erfahren wir, wie sie zuzubereiten sind. Für Einsteiger werden auch Details erklärt aber Dank der unterhaltsamen Art wird auch Lesern mit mehr Erfahrung nicht langweilig. So ist das Kochbuch für jedes Erfahrungslevel geeignet. Einziger Kritikpunkt sind aus meiner Sicht die Zutatenlisten, die mir nicht übersichtlich genug sind. Wenn man Sebastians Ideen folgt werden Rezepte irgendwann nur noch als Vorlage nötig, so dass das nicht weiter schadet. Aber für Einsteiger ist es doch hilfreich, wenn man für den Einkaufszettel nichts übersieht.

Bunt und bilderreich ist das Kochbuch von Sebastian Dickhaut. Dennoch wirkt es an keiner Stelle unruhig. Die Fotos zeigen dabei nicht nur Zutaten und Gerichte sonder auch frohe Menschen beim Kochen. Allen voran Sebastian selbst. Die Texte lesen sich flüssig und angenehm. Insgesamt also eine runde und gelungene Aufmachung, die wunderbar zum Buch passt.

Fazit:

Klare Empfehlung! Mit kaum einer anderen Vorlage macht kochen so viel Spaß wie mit „Ich koche…“. Selbst wer bislang selten am Herd stand wird genau das danach viel öfter über sich sagen können.

Übersicht:

Titel: Ich koche …
Autor(en): Sebastian Dickhaut
Verlag: GU
ISBN: 978-3-8338-0847-0
Bezugsquelle: Amazon*

Ich koche...*
  • Dickhaut, Sebastian (Autor)
  • 208 Seiten - 08.09.2007 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 21, 2008 in der Kategorie  Kochbücher von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kochbuchvorstellung: LEON – Natürlich Fast Food

Rezepte für Marie – Kochbuchvorstellung

Orientalisches Fingerfood – Review

Gemüse ist mein Fleisch – Vegetarisch Grillen (Kochbuchvorstellung)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>