Vor ein paar Wochen habe ich einen größeren Schwung Walnüsse aus dem Garten von verschiedenen Freunden bekommen. Unter anderem im Fresspaket  von der lieben Rike. Da liegt es natürlich nahe, diese nicht nur zu knacken und pur zu futtern sondern daraus auch ein paar leckere Walnussplätzchen zu backen. Diese Variante der Plätzchen wird auf Oblaten gehäuft und nennt sich folgerichtig Walnusshäufchen.

Für eine glutenfreie Zubereitung müsst ihr hier vor allem auf glutenfreie Oblaten achten. Über deren Bezug habe ich ja schon in meinem Rezept für Elisenlebkuchen berichtet und kann dort nochmal nachlesen werden. Meine Oblaten waren gerade aus und ich dachte es sei eine gute Idee, sie einfach wegzulassen. Nun ja, ich habe mich dabei wohl geirrt, den meinen Plätzchen fehlt gänzlich der Boden, da sie unten nicht fest werden. Auf jeden Fall es erklärt die Abweichung vom Foto zum Rezept.
Die anderen Zutaten sind unproblematisch für ein Einfügen in die Reihe der glutenfreien Plätzchen.

Mengenangaben für 45 Walnusshäufchen

  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Vanille
  • 1 TL Kakaopulver
  • 2 Eiweiß
  • 100 g gemahlene Walnüsse
  • 6 EL gehackte Walnüsse
  • 45 Backoblaten

Zubereitung

  1. Den Zucker mit der Vanille und dem Kakao mischen. Die Walnüsse knacken und mahlen bzw. hacken.
  2. Mit einem Handrührgerät das Eiweiß steif schlagen. Nach und nach die Zucker-Kakao-Mischung einrieseln lassen und mit unter den Eischnee schlagen.
  3. Nun die gemahlenen Walnüsse und die Hälfte der gehackten Walnüsse unterheben.
  4. Den Backofen auf 75 °C vorheizen.
  5. Auf einem Blech die Oblaten auslegen und jeweils ein kleines Häufchen der Teigmasse mittig darauf setzen. Die restlichen gehackten Walnüsse darüberstreuen.
  6. Im Backofen bei 75 °C und leicht geöffneter Türe etwa 2 Stunden trocknen lassen.

Quelle:
Kekse und Gebäck rund ums Jahr, Seite 132

Kekse & Gebäck*
  • Kraus, Ulrike (Autor)
  • 168 Seiten - 01.01.2005 (Veröffentlichungsdatum) - Feierabend Unique Books (Herausgeber)

Veröffentlicht am Dezember 13, 2006 in der Kategorie  Weihnachtsgebäck von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Rezept: Spitzbuben (EM-Genuss Tschechien)

Schokoladenbusserl (Glutenfreie Weihnachtsbäckerei)

Rezept: Italienischer Panettone (Glutenfreies Weihnachtsgebäck)

Rezept: Japanischer Weihnachtskuchen (Glutenfreie Weihnachtsküche)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>