Tomatillos

Schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das heute folgende mexikanische Rezept. Ich möchte euch kurz Tomatillos vorstellen. Diese werden auch oft als grüne Tomaten bezeichnet, was aber nicht zutreffend ist.

Du willst mehr leckere Rezepte als eBook?

Meine besten Rezepte für Brotaufstriche bekommst du als eBook.
Jetzt GRATIS per E-Mail anfordern und sofort genießen:

Dies rührt wohl daher, dass die „geschälte“ Frucht der Tomatillo einer grünen Tomate ähnlich sieht. Zusätzlich ist die Frucht aber von pergamentähnlichen Blättern, der Kelchblüte, umschlossen.

Bis auf den Stielansatz und die Kelchblüte kann man die ganze Frucht essen. Der Geschmack der Tomatillo ist fein säuerlich mit einer leicht herben Note. Verwendung finden Tomatillos unter anderem in Salsa. Frische Tomatillos sind in Deutschland nur schwer erhältlich. Allerdings ist es möglich diese selbst anzubauen. (Wink mit dem Zaunpfahl liebe Gärtnerin…)

Veröffentlicht am Juni 11, 2006 in der Kategorie Lebensmittel von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Popkorn von Knalle Popkornkonditorei in Berlin

Käferbohnen – Meine kulinarische Entdeckung der Woche

Raclettekäse: Kann ich die Rinde mitessen?

Warenkunde: Mini-Kiwi

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>