Zum Inhalt springen

Kochbuchvorstellung: LEON – Natürlich Fast Food

LEON. Natürlich Fast Food: Ehrlich. Einfach. Gut. Fast Food ist qualitativ schlechtes Essen und ungesund? Das muss nicht sein! LEON – Natürlich Fast Food – Ehrlich. Einfach. Gut. zeigt, dass es auch anders geht. Das Buch von Henry Dimbleby und John Vincent bringt das natürlich und leckere Fast Food Ihrer Londoner Restaurants auch zum Leser nach Hause.

Dabei versteht sich das Buch an vielen Stellen eher als so eine Art Baukasten. Es umfasst sehr viele Rezept aber auch einen umfangreichen Theorie-Block. Und zu allen Rezepten oder Rezeptarten, gibt es immer Tipps und Varianten. Ein schönes Beispiel ist die Seite „Suppenverfeinerer“ auf der etwa 20 bis 30 Löffel mit Beschriftung zeigen, was eine Suppe noch schmackthafter machen kann. Dadurch wird man nicht nur animiert, die Rezepte nachzukochen, sondern sie auch an die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben anzupassen.

Unterteilt sind die Rezepte in „Fast Food“ und „Slow Fast Food“. Also Gerichte, die schnell zuzubereiten sind und etwas aufwendigere Sachen. Der erste Block liefert Rezepte für: Frühstück, Mittagessen, Sommer, Kochen mit Kids, Süßigkeiten für die Kaffeepause, Nachtisch und Partys. Im zweiten Teil geht es dann um langsames Garen, Eintöpfe, Schmorbraten, Garen in der Folie, Snacks aus dem Kühlschrank und Einmachen.

Ich habe zwischenzeitlich verschiedene Rezepte aus dem Kochbuch ausprobiert und – bis auf kleine Anpassungen in den Mengen – immer sehr gute Resultate erzielt. Und die Anregung, selbst zu variieren ist dabei bei mir auf fruchtbaren Boden gefallen. Was vielleicht mitunter damit zusammenhängt, dass ich mich beim Kochen immer mehr von Rezepten löse. (Daher gibt es hier inzwischen auch so wenig Kochbuchrezensionen. Mal schauen, dass ich da wieder ein bisschen mehr unterbringe.) Alles was ich ausprobiert habe, war sehr lecker und leicht nachzukochen. Die Rezepte sind einfach so schlicht, dass man sofort sagt „das schaffe ich auch“ und so wirklich auch mal etwas davon selbst zubereitet.

Optisch ist LEON ein bunter Mix von verschiedensten Design-Elementen. Das passt zur schnellen Fast-Food-Küche, die es beschreibt. Es gibt nicht von allen Rezepten Fotos. Die vorhandenen kommen aber in der bunten Aufmachung oft nicht so zur Geltung. Dazu kommen Zeichnungne, Fotos von Menschen und Zubereitung und einfach viel Farbe. Das ist nicht ganz so mein Geschmack, aber wie gesagt: Es passt zum Buch.

Fazit:

Wer einfache, alltagstauglich, schnelle und schmackhafte Rezepte sucht, wird bei LEON definitiv fündig.

Übersicht:

Titel: LEON – Natürlich Fast Food
Autor(en): Henry Dimbleby und John Vincent
Verlag: Dumont
ISBN: 978-3-8321-9368-3
Bezugsquelle: Amazon*

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.

LEON. Natürlich Fast Food: Ehrlich. Einfach. Gut.*
  • Henry Dimbleby, John Vincent
  • Herausgeber: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
  • Auflage Nr. 4 (08.07.2013)
  • Gebundene Ausgabe: 308 Seiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.